Public Domain Day

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein englischsprachiges Logo für den 2012/2013 Public Domain Day in Polen

Public Domain Day (deutsch: Public Domain Tag) ist ein Festtag zum Erlöschen des Urheberrechts und ein Eingehen von Werken in die Public Domain (deutsch in etwa Gemeinfreiheit).[1] Dieser legale Wechsel von durch das Urheberrecht geschützten Werken in die Gemeinfreiheit erfolgt normalerweise in jedem Jahr am 1. Januar in Abhängigkeit von der Länge der Regelschutzfrist jedes Landes.[1]

Die Feierlichkeiten zum Public Domain Day waren ursprünglich informell; die frühest bekannte Erwähnung erfolgte 2004 durch Wallace McLean (einem kanadischen Public Domain-Aktivisten),[2] dem sich Lawrence Lessig als Unterstützer anschloss[3]. Seit dem 1. Januar 2010 listet eine Public Domain Day-Website die Autoren auf, deren Werke in die Gemeinfreiheit übergehen.[4] Es gibt rund um diesen Tag in mehreren Ländern Aktivitäten verschiedener Organisationen unter dem Banner des Public Domain Day.

Public Domain[Bearbeiten]

Hauptartikel: Public Domain

Die Regelschutzfrist für das Urheberrecht wird im Allgemeinen als die Lebenszeit des Autors plus eine bestimmte Anzahl von Jahren nach dessen Tod festgelegt (pma, lateinisch post mortem auctoris).[5] In vielen örtlichen juristischen Geltungsbereichen (Jurisdiktionen) bedeutet das, dass üblicherweise 70 Jahre seit dem Tod des Autors vergangen sein müssen.[5] Nach diesem Zeitraum werden die Werke des Autors vollständig verfügbar, so dass jedermann – ohne die Notwendigkeit einer vorhergehenden Autorisierung – auf sie zugreifen und sie für jeglichen Zweck verwenden kann.[5] Rechtlich passiert das am Neujahrstag (1. Januar).[6] Das bedeutet zum Beispiel, dass in diesen Ländern Werke von Autoren der ganzen Welt, die 1936 starben, am 1. Januar 2007 in die Gemeinfreiheit übergingen.

Da Gemeinfreiheitsrechte je nach Jurisdiktion variieren, gilt der Übergang eines Werkes in die Gemeinfreiheit nicht weltweit.[7] Die bemerkenswerteste Ausnahme sind die Vereinigten Staaten, in der bis 2019 keine veröffentlichten Werke automatisch in die Gemeinfreiheit übergehen werden.[7][8] Australiens Urheberrecht ist sogar noch restriktiver; dort ist bis 2026 kein Public Domain Day möglich.[9] Ein Großteil Europas wird Zeuge des Übergangs verschiedenster Werke in die Gemeinfreiheit, wie auch Kanada und Neuseeland.[3][5][7] Viele weitere Werke würden in die Gemeinfreiheit übergehen, wenn nicht die Regelschutzfrist in den letzten Jahrzehnten mehrfach verlängert worden wäre.[10]

Der Public Domain Day würdigte 2010 die Übergang in die Gemeinfreiheit in vielen Ländern für die Werke solcher Autoren wie Sigmund Freud, William Butler Yeats, Ford Madox Ford und Arthur Rackham.[1] In 2011 wurde unter anderem die Gemeinfreiheit der Werke von Isaak Babel, Walter Benjamin, John Buchan, Michail Bulgakow, F. Scott Fitzgerald, Emma Goldman, Paul Klee, Selma Lagerlöf, Leo Trotzki, Vito Volterra und Nathanael West gefeiert.[11]

Feiern[Bearbeiten]

Public Domain Day-Feier in Polen (2008)

Es ist nicht klar, wann der Public Domain Day zum ersten Mal Beachtung fand (er wurde 2004 von Lawrence Lessig erwähnt[3]), aber er wird auch vom Project Gutenberg erwähnt[12] und wurde von Creative Commons gefördert[13]. Public Domain Day-Feiern wurden zu verschiedenen Zeiten in Polen, Deutschland, der Schweiz, Italien und Israel abgehalten.[14][15]

Im Januar 2011 startete die Open Knowledge Foundation zur Feier des Public Domain Day die The Public Domain Review, eine webbasierte Übersicht von Werken, die in die Gemeinfreiheit übergegangen sind.[16][17]

Im Januar 2012 wurde in Warschau eine Feier angekündigt[18] und das erste Mal in Krakau abgehalten[19], wo Jahr für Jahr an diesem Tag verschiedene Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen (wie der Koalicja Otwartej Edukacji und der Open Society Foundations) und anderen Unterstützern organisiert wurden.[20][21]

Andere Feiern weltweit:[22]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Shane Richmond: Happy Public Domain Day! Here's to many more. In: Telegraph Blogs. 1. Januar 2010, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  2. Wallace J. McLean: Happy Public Domain Day! Januar 2004, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  3. a b c Lawrence Lessig: public domain day -- in Canada. 1. Januar 2004, archiviert vom Original am 1. Juli 2007, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatPublic Domain Day 2010. MetaFilter, 2009-31-12, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  5. a b c d About | Public Domain Day - 1 January 2012. In: publicdomainday.org. Abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  6. To celebrate the role of the public domain in our societies / Public Domain Day / 1 January 2012. In: publicdomainday.org. Communia - The European Thematic Network on the Digital Public Domain, 1. Januar 2012, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  7. a b c Public Domain Day 2010. Duke University's Center for the Study of the Public Domain, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  8. Nate Anderson: Nothing to celebrate on Public Domain Day 2010 in the US. In: Ars Technica. 5. Januar 2010, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  9. Project Gutenberg Australia Newsletter February 2009. In: gutenberg.net.au. Project Gutenberg of Australia, 2009, abgerufen am 1. Januar 2014.
  10. Public Domain Day 2011. Duke University's Center for the Study of the Public Domain, 1. Januar 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  11. Authors entering the Public Domain in 2011 | Public Domain Day - 1 January 2012. In: publicdomainday.org. Abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  12. Shane Richmond: Happy Public Domain Day! Here's to many more. In: Telegraph Blogs. Abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  13. Timothy Vollmer: Public Domain Day - Creative Commons. Creative Commons, 1. Januar 2013, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  14. Juan Carlos de Martin: Public Domain Day 2012. International Communia Association, 12. Dezember 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  15. PD Day Celebration at Haifa University. Haifa Center for Law and Technology, Haifa University, 1. Mai 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  16. Jonathan Gray: Launch of the Public Domain Review to celebrate Public Domain Day 2011. In: Open Knowledge Foundation Blog. 1. Januar 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  17. The Public Domain Review. Online journal dedicated to showcasing the most interesting and unusual out-of-copyright works available on the web. In: publicdomainreview.org. Open Knowledge Foundation, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  18. Karolina Grodecka: Jak świętowaliśmy Dzień Domeny Publicznej 2012. Koalicja Otwartej Edukacji, 7. Januar 2012, archiviert vom Original am 1. Juni 2012, abgerufen am 1. Januar 2014 (polnisch).
  19. Karolina Grodecka: Obchody Dnia Domeny Publicznej w Krakowie. Koalicja Otwartej Edukacji, 18. Januar 2012, archiviert vom Original am 3. Juni 2012, abgerufen am 1. Januar 2014 (polnisch).
  20. Karolina Grodecka: Report from Public Domain Day 2011 in Poland. Koalicja Otwartej Edukacji, 31. Dezember 2010, archiviert vom Original am 11. März 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  21. Dzień Domeny Publicznej. Koalicja Otwartej Edukacji, archiviert vom Original am 26. Februar 2011, abgerufen am 1. Januar 2014 (polnisch).
  22. To celebrate the role of the public domain in our societies / Public Domain Day - 1 January 2012. In: publicdomainday.org. Communia - The European Thematic Network on the Digital Public Domain, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Public Domain Day – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien