Puerto Escondido

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

15.865527777778-97.069444444444Koordinaten: 15° 52′ N, 97° 4′ W

Karte: Mexiko
marker
Puerto Escondido
Magnify-clip.png
Mexiko
Puerto Escondido, Mexico

Puerto Escondido (zu Deutsch „versteckter Hafen“) ist eine Stadt in Mexiko an der Pazifikküste im Bundesstaat Oaxaca. Neben den Touristen ist sie vor allen Dingen ein Ziel für Surfer und Bodyboarder. Sie hat ungefähr 50.000 Einwohner (Berechnung 2006).

Die Stadt wurde in den späten 1950er Jahren von Surfern entdeckt und erfuhr seitdem eine gemäßigte touristische Entwicklung. Puerto Escondido ist berühmt für die sogenannte Mex Pipe, einer Rohrwelle am Playa Zicatela, die zusammen mit einer ähnlichen Welle bei Hawaii zu den größten Wellen dieser Art in der Welt zählt. Sie erreicht im Herbst eine Höhe von bis zu zehn Metern.

Zahlreiche Strände sind von der Stadt aus zu erreichen. Playa Bacocho liegt im Westen, Richtung Acapulco, und ist mit seiner Länge von 1,4 Kilometern der zweitgrößte Strand nach Playa Zicatela. Es folgen von Westen nach Osten die Playa Carrizalillo, Playa Angelito, die Bahía Principal und schließlich die Playa Zicatela, ganz im Osten Richtung Puerto Ángel und Huatulco.

Dank der südlichen Lage von Puerto Escondido herrscht auch in den Wintermonaten ein mildes Klima und die Meerwassertemperatur beträgt durchschnittlich 25 Grad Celsius.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Puerto Escondido, Oaxaca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien