Pujilí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pujilí ist eine Kleinstadt in der Provinz Cotopaxi in Ecuador unweit von Latacunga mit 6815 Einwohnern (Stand 2001). Sie ist der Gemeindesitz des Pujilí Kanton. Die Einwohner Pujilís sind großteils indigene Ecuadorianer. Der Tourismus ist hier nur sehr schwach ausgeprägt. Weithin bekannt ist die Stadt für ihre Wochenmärkte sonntags und mittwochs. Insbesondere der Kleidungsverkauf hat sich zu einem profitablen Geschäft entwickelt. Ebenso ist Pujilí für seine Töpferei und Keramik bekannt. Aufgrund des geringen Tourismus, im Gegensatz etwa zu Otavalo, erhielt sich der Markt seine indigene Form. Dies führte allerdings in letzter Zeit zu einer Zunahme an Besuchern, die diese Authentizität suchen. Daneben beherbergt Pujilí mehrere Kirchen, Kunsthandwerksgeschäfte sowie eine gelb-blaue Treppe, von der aus man die gesamte Stadt überblicken kann.

Berühmte Söhne und Töchter Pujilís[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]