Pumpspeicherkraftwerk Avče

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pumpspeicherkraftwerk Avce)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pumpspeicherkraftwerk Avče

BW

Lage
Pumpspeicherkraftwerk Avče (Slowenien)
Pumpspeicherkraftwerk Avče
Koordinaten 46° 5′ 2″ N, 13° 40′ 0″ O46.08388888888913.666666666667625Koordinaten: 46° 5′ 2″ N, 13° 40′ 0″ O
Land: SlowenienSlowenien Slowenien
Ort: Kanal ob Soči
Gewässer: Soča
Höhe Oberwasser: 625 m. i. J.
Kraftwerk
Betreiber: SENG Soške elektrarne Nova Gorica d.o.o
Bauzeit: 2004–2010[1]
Betriebsbeginn: 2010[1]
Technik
Engpassleistung: Turbine: 185 MW
Pumpe: 180 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe:
521[2] m
Ausbaudurchfluss: Turbine:[2] 40 m³/s
Pumpe:[2] 34 m³/s
Regelarbeitsvermögen: 426[1][2] Millionen kWh
Turbinen: Francis-Pumpturbine[1][2]
Sonstiges

Das Pumpspeicherkraftwerk Avče (slowenisch Črpalna Hidroelektrarna Avče, kurz ČHE Avče) befindet sich in der Nähe der slowenischen Ortschaft Avče, die zur Gemeinde Kanal ob Soči gehört. Betreiber ist SENG Soške elektrarne Nova Gorica d.o.o

Geschichte[Bearbeiten]

Das Projekt wurde am 1. August 2004 genehmigt und der Spatenstich für das Pumpspeicherkraftwerks Avče erfolgte am 22. September 2004.[3] Die Bauaufträge wurden im Dezember 2004 vergeben und die Bauarbeiten begannen im Januar 2005.[3] Eigentlich sollte das Kraftwerk im Dezember 2008 fertiggestellt sein, die Inbetriebnahme erfolgte jedoch erst im April 2010.[1][3] Insgesamt investierte SENG 122 Millionen Euro in den Bau des Pumpspeicherkraftwerks.[1]

Technik[Bearbeiten]

Oberbecken[Bearbeiten]

Das Oberbecken nördlich von Kanalski Vrh auf der Banjšice-Hochebene.[2] Da diese Hochebene nicht gänzlich geschlossen ist, wurden zwei Dämme aus kalkhaltigem Sandstein und kalkhaltigem Geröll errichtet.[2] Zur Herstellung der Wasserdichtheit wurde die Oberfläche des Oberbeckens mit Asphaltbeton beschichtet.[2] Das Oberbecken hat ein nutzbares Volumen von 2,17 Mio. Kubikmeter.[2] Der maximale Wasserpegel im Oberbecken liegt auf 625 m. i. J.[2]

Unterbecken[Bearbeiten]

Als Unterbecken bei 104 m. i. J. wird der bereits existierende Stauraum Ajba des Wasserkraftwerks Plave im Fluss Soča mitverwendet.[1][2][3] Das 45 m hohe Wasserschloss besteht aus zwei Kammern.[3]

Wasserführung und Druckstollen[Bearbeiten]

Vom Oberbecken zum Krafhaus führt ein 2216 m langer Druckstollen mit einem Durchmesser von 2,6 m bis 3,3 m Durchmesser[2] Hierdurch wird eine effektive Fallhöhe von 521 m erzielt.[2]

Krafthaus[Bearbeiten]

Das Krafthaus befindet sich am linken Ufer des Flusses Soča.[2] Im Krafthaus befindet sich in einem kreisrunden Schaft mit 18 m Durchmesser und 80 m Tiefe eine einzelne vertikal stehende reversible Francis-Pumpturbine mit 185 Megawatt (MW) im Turbinenbetrieb und 180 MW im Pumpbetrieb.[1][2] Der Wasserdurchfluss durch die Pumpturbine beträgt 34 m³/s im Pumpbetrieb und 40 m³/s im Turbinenbetrieb.[2] Die Nenndrehzahl der Turbine beträgt 600 min−1, kann aber (je nach Quelle) um -2 % und +4 % oder -4 % bis +6 % variiert werden.[2][3] Zur Wandlung von elektrischer in mechanische Energie und umgekehrt kommt ein asynchroner Motorgenerator mit einer Nennleistung von 195 MVA (Megavoltampere) zum Einsatz.[3]

Jährlich wird einen elektrische Energie von 553 Gigawattstunden (GWh) für den Pumpbetrieb benötigt, daraus können im Turbinenbetrieb wieder 426 GWh abgegeben werden.[1][2] Dies entspricht einem Jahresnutzungsgrad von 77 %.[4]

Netzanschluss[Bearbeiten]

Der Anschluss an das Hochspannungsnetz auf der 110-Kilovolt-Ebene erfolgt über einen 200-MVA-Maschinentransformator.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Elizabeth A. Ingram: Worldwide Pumped Storage Activity. In: RenewableEnergyWorld.com. 5. Oktober 2010, abgerufen am 16. Dezember 2012 (englisch).
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s THE PUMPING HPP AVČE. SENG Soške elektrarne Nova Gorica d.o.o., abgerufen am 16. Dezember 2012 (englisch).
  3. a b c d e f g Avče Pumped Storage Power Plant, Slovenia. AF-Colenco Ltd, 27. Januar 2009, abgerufen am 12. Dezember 2012 (PDF, 292 KiB).
  4. WolframAlpha. Abgerufen am 16. Dezember 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]