Punta La Marmora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Punta La Marmora
Blick vom Bruncu Spina zum Gipfel

Blick vom Bruncu Spina zum Gipfel

Höhe 1834 m s.l.m.
Lage Sardinien, Italien
Gebirge Gennargentu
Koordinaten 39° 58′ 0″ N, 9° 19′ 0″ O39.9666666666679.31666666666671834Koordinaten: 39° 58′ 0″ N, 9° 19′ 0″ O
Punta La Marmora (Sardinien)
Punta La Marmora
Blick vom Gipfel nach OSO

Blick vom Gipfel nach OSO

Die Punta La Marmora ist der höchste Gipfel des Gennargentu-Massivs und damit die höchste Erhebung Sardiniens.

Lage[Bearbeiten]

Der Berg liegt in der Barbagia, einem Gebiet im Osten der Insel. Die Punta La Marmora ist mit 1834 m der höchste Punkt eines halbkreisförmigen Gebirgskammes. Sie liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Desulo und Arzana in der Provinz Nuoro.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Die Punta La Marmora ist benannt nach dem General und Senator Alberto La Marmora, der Sardinien in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts intensiv erkundet und vermessen hat. Zuvor hieß der Berg auf sardisch Perdas Caprias („Ziegenfels“) oder auch Predas Carpìas („Gespaltener Fels“). Neben dem offiziellen Namen erscheinen auch die sardischen Namen oft auf Landkarten.

Weblinks[Bearbeiten]