Karyopyknose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pyknose)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karyopyknose bedeutet die Schrumpfung des Zellkerns und Verdichtung des Chromatins zu einer einheitlichen Masse. Pyknose ist ein Anzeichen der Apoptose, des programmierten Zelltods [1].

In der gynäkologischen Zytodiagnostik gibt der Karyopyknoseindex das Zahlenverhältnis zwischen karyopyknotischen Zellen des Vaginal-Epithels und denen mit flächenförmigen Kern an. Er wird für die Zyklusbeurteilung benutzt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kroemer G, Galluzzi L, Vandenabeele P, et al.: Classification of cell death: recommendations of the Nomenclature Committee on Cell Death 2009. In: Cell Death Differ.. 16, Nr. 1, Januar 2009, S. 3–11. doi:10.1038/cdd.2008.150. PMID 18846107. PMC: 2744427 (freier Volltext).
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!