Pyrenäen-Herbst-Krokus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pyrenäen-Herbst-Krokus
Pyrenäen-Herbst-Krokus (Crocus nudiflorus) in El Tarter in Andorra

Pyrenäen-Herbst-Krokus (Crocus nudiflorus) in El Tarter in Andorra

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung: Krokusse (Crocus)
Art: Pyrenäen-Herbst-Krokus
Wissenschaftlicher Name
Crocus nudiflorus
Sm.

Der Pyrenäen-Herbst-Krokus (Crocus nudiflorus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus).

Beschreibung[Bearbeiten]

Illustration
Gruppe Crocus nudiflorus in einem Garten

Vegetative Merkmale[Bearbeiten]

Der Pyrenäen-Herbst-Krokus ist eine frühjahrsgrüne, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von vermutlich 8 bis 17 Zentimetern erreicht. Dieser Geophyt bildet Knollen als Überdauerungsorgane. Aus den Achselknospen der Knollen entspringen unterirdische Ausläufer. Die drei bis vier Laubblätter sind 2 bis 4 Millimeter breit.

Generative Merkmale[Bearbeiten]

Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und dreizählig. Die 2 × 3 Blütenhüllblätter sind meist tiefpurpurfarben, selten auch lilapurpurfarben. Die Perigonzipfel sind stumpf, 30 bis 60 Millimeter lang sowie 9 bis 20 Millimeter breit und auf ihnen sind keine Nerven deutlich zu erkennen.

Die Blütezeit reicht von September bis Oktober.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Pyrenäen-Herbst-Krokus kommt im nördlichen Spanien sowie südwestlichen und zentralen Frankreich vor. Er wächst auf offenen feuchten Wiesen in Höhenlagen von 0 bis 2000 Metern. Der Pyrenäen-Herbst-Krokus ist in England hier und da eingebürgert.[1][2]

Nutzung[Bearbeiten]

Der Pyrenäen-Herbst-Krokus wird selten als Zierpflanze für Steingärten und Rasen genutzt.[3]

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ian Garrard, David Streeter: The Wild Flowers of the British Isles. Midsummer Books Ltd, London 1998, ISBN 1-900732-03-3.
  2. Datenblatt von der Botanical Society of Britain and Ireland.
  3. Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pyrenäen-Herbst-Krokus (Crocus nudiflorus) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien