Pythagoras (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pythagoras
Pythagoras - LROC - WAC.JPG
Pythagoras mit Nebenkratern (Norden oben; LROC-WAC)
Pythagoras (Mond Nordpolregion)
Pythagoras
Position 63,73° N, 62,94° WMoon63.73-62.94Koordinaten: 63° 43′ 48″ N, 62° 56′ 24″ W
Durchmesser 145 km
Tiefe 5250 m
Kartenblatt 10 (PDF)
Benannt nach Pythagoras
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

144.55

Pythagoras ist ein großer Einschlagkrater auf dem Mond an nordwestlichen Rand der Mondvorderseite, südöstlich des Kraters Carpenter. Pythagoras zeigt einen ausgeprägten, terrassierten Wall und besitzt einen Zentralberg mit mehreren Gipfeln. Die Tiefe wird mit 5250 m angegeben.[1] Ein Höhenprofil der Kaguya-Sonde lieferte eine Kratertiefe von 4200 bis 4800 m und eine Höhe des Zentralbergmassivs von 3000 m.[2]

Liste der Nebenkrater von Pythagoras
Buchstabe Position Durchmesser Link
B 66,02° N, 73,31° WMoon66.02-73.31 17 km [1]
D 64,51° N, 72,33° WMoon64.51-72.33 29 km [2]
G 67,78° N, 75,74° WMoon67.78-75.74 15 km [3]
H 67,12° N, 73,73° WMoon67.12-73.73 18 km [4]
K 67,34° N, 75,81° WMoon67.34-75.81 12 km [5]
L 67,3° N, 78,01° WMoon67.3-78.01 11 km [6]
M 67,37° N, 80,52° WMoon67.37-80.52 9 km [7]
N 66,58° N, 78,55° WMoon66.58-78.55 13 km [8]
P 65,34° N, 75,58° WMoon65.34-75.58 10 km [9]
S 67,74° N, 65,01° WMoon67.74-65.01 7 km [10]
T 62,48° N, 51,64° WMoon62.48-51.64 6 km [11]
W 63,2° N, 49,34° WMoon63.2-49.34 4 km [12]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem griechischen Philosophen Pythagoras benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge Univ. Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-59002-7.
  2. Hiroshi Araki, Seiichi Tazawa, Hirotomo Noda u.a.: Present Status and Preliminary Results of the Lunar Topography by KAGUYA-LALT Mission. In: Lunar and Planetary Science, Bd. 34 (2008), ISSN 0197-274X PDF
Lage von Pythagoras am nordwestlichen Mondrand (großer Krater links)