Python Software Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Python Software Foundation (PSF) ist die Organisation, die hinter dem Open-Source-Projekt der Programmiersprache Python steht. Sie ist der Herausgeber und Rechteinhaber der Python-Software-Foundation-Lizenz und besitzt die Markenrechte an Python.

Organisation[Bearbeiten]

Die Python Software Foundation ist eine Non-Profit-Organisation nach US-amerikanischem Recht, mit Sitz in im Bundesstaat Delaware (USA). Die Mitglieder der Organisation setzen sich zusammen aus Einzelpersonen, die einen bedeutenden Beitrag für Python geleistet haben und Firmen, die die Organisation sponsern. Sponsormitgliedschaften haben unter anderen Firmen wie Google, Microsoft, Redhat und Canonical[1]. Die Python Software Foundation wurde am 6. März 2001 gegründet. Der Präsident der Organisation ist der Gründer der Programmiersprache Python Guido van Rossum.[2] Die Mitglieder treffen sich jährlich an der von der Python Software Foundation veranstalteten Entwicklerkonferenz PyCon, die seit 2011 als PyCon DE[3] auch für den deutschsprachigen Raum organisiert wird.

Python-Software-Foundation-Lizenz[Bearbeiten]

Die Python-Software-Foundation-Lizenz ist ähnlich der BSD-Lizenz und kompatibel mit der GNU General Public License.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPSF Sponsor Members. Abgerufen am 12. Oktober 2013 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBoard Of Directors. Abgerufen am 14. Oktober 2011 (englisch).
  3. PyCon DE 2011 Leipzig - 1. Deutsche Python-Konferenz. Abgerufen am 17. Oktober 2011.
  4. Open Source Initiative OSI - Python License (Python-2.0):Licensing. Abgerufen am 14. Oktober 2011 (englisch).