QMC@home

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QMC@home
Logo von QMCathome.jpg
Bereich: Chemie
Ziel: Weiterentwicklung der Quanten-Monte-Carlo-Methode
Betreiber: Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Land: Deutschland
Plattform: BOINC
Website: http://qmcathome.org
Projektstatus
Status: unbekannt verzogen.(beendet?)
Beginn: Dezember 2005
Ende: Seit Ende 2012 nicht mehr online.

QMC@home (Quantum Monte Carlo at home, deutsch Quanten-Monte-Carlo zu Hause) ist ein Projekt des verteilten Rechnens der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Ziel des Projektes ist, die Quanten-Monte-Carlo-Methode zu testen und für die Anwendung in der Quantenchemie weiterzuentwickeln, um so die Struktur und Reaktivität von Molekülen besser vorhersagen zu können. Quantum-Monte-Carlo ist eine Methode, in der Simulation quantenmechanischer Systeme die Schrödinger-Gleichung mittels Monte-Carlo-Simulationen zu lösen.

Ende Januar 2007 wurde die Berechnung von DNA-Basenpaaren abgeschlossen. Es folgte die Untersuchung von Alkan-Folding als ein grundlegendes Quanten-Modell für Faltungsprozesse von Molekülen.

QMC@home verwendet die BOINC-Infrastruktur.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: QMC@home – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien