Qamar Aden Ali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Qamar Aden Ali (* im 20. Jahrhundert; † 3. Dezember 2009 in Mogadischu) war eine somalische Politikerin und von 2007 bis 2009 Gesundheitsministerin[1] Somalias.

Ali starb bei einem Selbstmordanschlag in Mogadischu während einer Examensfeier einer medizinischen Hochschule in einem Hotel-Ballsaal zusammen mit Ibrahim Hassan Addow und Mohamed Abdullahi Waayel.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Somalia al-Shabab Islamists deny causing deadly bomb. In: BBC News, 4. Dezember 2009.