Qark Tirana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italien Griechenland Mazedonien Serbien Kosovo Montenegro Bosnien und Herzegowina Kroatien Qark Shkodra Qark Kukës Qark Lezha Qark Durrës Qark Dibra Qark Tirana Qark Elbasan Qark Fier Qark Korça Qark Berat Qark Vlora Qark GjirokastraTirana County in Albania.svg
Über dieses Bild
Qark: Tirana
Sitz: Tirana
Kreise: Kavaja und Tirana
Fläche: 1.652 km²
Einwohner: 763.634  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
462,25 Einwohner/km²
Vorsitzender: Tahsim Mema (PD)
Qark-Rat: 83 Mitglieder
Abgeordnete im Parlament: 32
ISO-3166-2-Code: AL-11
Abenddämmerung über dem Häusermeer von Tirana

Der Qark Tirana (albanisch Qarku i Tiranës) ist einer der zwölf Qarks in Albanien. Er liegt in Mittelalbanien und hat eine Fläche von 1.652 Quadratkilometer. Die Einwohnerzahl beträgt 763.634 (2011).[1] Die Bevölkerungsdichte ist mit 462 Einwohnern pro Quadratkilometer die höchste des Landes. Tirana ist Hauptstadt.

Geographie[Bearbeiten]

Der Qark Tirana besteht aus den beiden Kreisen Kavaja und Tirana. Im Südwesten grenzt er ans Adriatische Meer. Zwischen der Küstenebene um Kavaja und der Ebene von Tirana sowie entlang der Südgrenze liegt wenig erschlossenes Hügelland. Östlich von Tirana erhebt sich das Skanderbeggebirge, in dem der Hausberg der Stadt Dajti liegt. Zwischen den beiden Kreisen des Qarks gibt es keine direkte Straße – sämtlicher Verkehr führt über Durrës.

Durch den Qark fließt im Zentrum des Gebiets der Erzen. In der Stadt Tirana ist es die Lana und der Fluss Tirana, die beide zum Ishëm fließen. Der Shkumbin bildet zudem für einige Kilometer die Qark-Grenze zu Fier. In der ganzen Region gibt es einzelne Seen, Reservoire und Stauseen. Die größten sind das Bovilla-Reservoir nördlich und der Liqeni i Farkës östlich von Tirana.

Nordwestlich des Qarks liegt der Qark Durrës, nordöstlich der Qark Dibra, südöstlich der Qark Elbasan, und im Südwesten hat er eine gemeinsame Grenze entlang des Shkumbins mit dem Qark Fier.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Der Qark ist der bevölkerungsreichste Albaniens. Die starke Binnenmigration seit dem Ende des Kommunismus hat zu einer deutlichen Zunahme der Bevölkerung im Großraum Tirana-Durrës geführt. Für das Jahr 2009 erfasste das Statistikamt Albaniens Instituti i Statistikës 800.199 Einwohner.[2] In der Volkszählung 2011 wurden hingegen nur 763.634 Einwohner erfasst, was immer noch einer Bevölkerungszunahme von über 25 % in zehn Jahren entspricht, als die Bevölkerungszahl bei 601.565 Personen lag.[1]

62,29 Prozent der Einwohner des Qarks sind islamische Sunniten, dazu kommen die Bektaschiten mit einem Anteil von 2,66 Prozent. 5,3 Prozent der Einwohner sind katholische Christen, 5,06 Prozent orthodoxe, 0,24 Prozent evangelische und 0,11 Prozent andere Christen. 3,95 Prozent der Menschen sind gläubig, aber ohne Bekenntnis zu einer Religion, und 2,74 Prozent sind Atheisten. 15,19 Prozent der Menschen machten 2011 keine Angaben zum Glauben.[3]

Politik und Verwaltung[Bearbeiten]

Überblick zu den Kreisen
Kreis Hauptstadt Fläche Einwohner
(2011)[3]
Einwohner
(2001)[4]
Anzahl
Gemeinden
Kavaja Kavaja 000000000000393.0000000000393 km² 000000000062242.000000000062.242 000000000078415.000000000078.415 000000000000010.000000000010
Tirana Tirana 000000000001238.00000000001.238 km² 000000000687123.0000000000687.123 000000000523150.0000000000523.150 000000000000019.000000000019

Der Qark-Rat (alb. Këshilli i Qarkut) setzt sich aus 83 Mitgliedern zusammen, deren Mehrheit der Demokratischen Partei angehören, die mit Tahsim Mema den Vorsitzenden stellt.

Der Qark stellt für die 2009 und 2013 beginnenden Legislaturperioden des albanischen Parlaments 32 Abgeordnete von insgesamt 140.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Qark Tirana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Instat (Hrsg.): Population and Housing Census in Albania 2011: Preliminary Results. Tirana Dezember 2011 (Online-Version (PDF; 6,0 MB)).
  2. Instat: Shqipëria në Shifra 2010. 2010, abgerufen am 7. Januar 2011.
  3. a b  Ines Nurja, INSTAT (Hrsg.): Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Tiranë 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Pjesa/Part 1, Adel Print, Tirana 2013 (Dokument als PDF).
  4. Albania Districts. In: Statoids. Abgerufen am 30. Oktober 2011 (englisch).