Qalʿat Ibn Maʿn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Qasr Ibn Maʿan)
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Qalʿat Ibn Maʿn
Qalaat ibn Maan 1.jpg
Entstehungszeit: 1230/1250
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: Tadmur
Geographische Lage 34° 33′ 45″ N, 38° 15′ 25″ O34.562538.256944444444Koordinaten: 34° 33′ 45″ N, 38° 15′ 25″ O
Qalʿat Ibn Maʿn (Syrien)
Qalʿat Ibn Maʿn

Die Qalʿat Ibn Maʿn (arabisch ‏قلعة ابن معن‎), auch Qalʿat Faḫr ad-Dīn al-Maʿnī (‏قلعة فخر الدين المعني‎), Qalʿat Tadmur (‏قلعة تدمر‎) oder Qaṣr Ibn Maʿn (‏قصر ابن معن‎) genannt, ist eine gut erhaltene Festung nahe der antiken Ruinenstadt Palmyra (heute: Tadmur) im syrischen Gouvernement Homs.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Festung wurde vermutlich in mamlukischer Zeit (1250–1517) errichtet. Andere Forschungen sprechen von einem ayyubidischen Vorgängerbau von ca. 1230. Der libanesische Drusen-Emir Fachr ad-Din II. (reg. 1585–1633) dehnte sein Fürstentum, das der Maʿn-Dynastie (daher der Name), nach Osten über die Burg Schmemis bis hierher aus und baute sie zu einem schlossähnlichen Wohnsitz um. Er versuchte, seinen Herrschaftsbereich auf Kosten der Osmanen auszudehnen. Dieses Bestreben war aber nicht erfolgreich: Er wurde von den Türken verfolgt, gefangen genommen und 1635 in Konstantinopel hingerichtet.

Besichtigung[Bearbeiten]

Die Besichtigung der Festung ist jeden Tag möglich. Sie liegt etwa zwei Kilometer nördlich der heutigen Stadt Tadmur. Eine Straße führt an der Nordseite des Berges unmittelbar zum Burgeingang hinauf.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ross Burns: Monuments of Syria. I. B. Tauris Publishers, London/New York, 1999.
  • Baedeker: Syrien. Verlag Karl Baedeker, 2000.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Qasr Ibn Maʿan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien