Qatar National Library

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Qatar National Library (arabisch ‏مكتبة قطر الوطنية‎) bestand ursprünglich überwiegend aus einer Sammlung englischer Bücher und befand sich in einem alten Gebäude in der Ras Abu Aboud Street in der Hauptstadt von Katar, Doha.[1]

Neue Nationalbibliothek[Bearbeiten]

2003 wurde von dem japanischen Architekten Arata Isozaki ein Neubau entworfen, dessen Fertigstellung für das Jahr 2006 geplant war.[2] Mit einer Höhe von 117 Meter wäre die Bibliothek eine der höchsten der Welt geworden. Isozakis Entwurf wurde jedoch nicht realisiert.

Unabhängig von den alten Plänen wurde der Niederländer Rem Koolhaas mit dem Bau einer Zentralbibliothek für die Qatar Foundation beauftragt, der „Qatar Foundation Central Library“ (QFCL). 2012 wurde das Projekt in „Qatar National Library“ umbenannt. Der Koolhaas-Bau soll 2014 eröffnet werden. Sitz der neuen Bibliothek ist die Education City, ein nach Plänen von Isozaki errichtetes Neubauviertel am Rande von Doha.

Als Leiterin („Project Director“) der neuen Nationalbibliothek von Katar wurde Claudia Lux gewonnen, die ehemalige Direktorin der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB).[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. City Guide to Doha: Qatar National Library
  2. Qatar National Library. Drawings by Arata Isozaki (nicht realisierter Entwurf von 2003; PDF; 1,1 MB)
  3. Rolf Lautenschläger: „Ab in die Wüste. Chefin der Landesbibliothek geht“, in: taz, 6. März 2012

25.28254251.540271Koordinaten: 25° 16′ 57″ N, 51° 32′ 25″ O