Qayamat Se Qayamat Tak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Qayamat Se Qayamat Tak
Produktionsland Indien
Originalsprache Urdu
Erscheinungsjahr 1988
Länge 162 Minuten
Stab
Regie Mansoor Khan
Drehbuch Nasir Hussain
Produktion Nasir Hussain
Musik Anand Chitragupth, Milind Chitragupth
Kamera Kiran Deohans
Schnitt Zafar Sultan
Besetzung

Qayamat Se Qayamat Tak ist ein indischer Liebesfilm von Mansoor Khan aus dem Jahr 1988.

Handlung[Bearbeiten]

Ratan, der Sohn von Thakur Raghuvir Singh, schwängert Madhu und will sie zu einer Abtreibung drängen. Ratans Familie will ihn nicht zu einer Heirat zwingen. Daraufhin schneidet sich Madhu die Pulsadern auf und ihr Bruder Dhanraj erschießt Ratan. Worauf Dhanraj 14 Jahre im Gefängnis absitzen muss. Die beiden Familien werden zu Todesfeinden.

Dhanrajs Sohn Raj wird von seinem Bruder Jaswant großgezogen. Bei seiner Entlassung ist aus Raj ein junger Mann geworden. Raj verliebt sich in die schöne Rashmi, die Enkelin von Raghuvir Singh, obwohl er weiß, dass ihre Liebe keine Chance hat.

Dhanraj erfährt davon und will Rashmi klarmachen, dass ihr Geliebter aus der Familie kommt, die ihren Onkel auf den Gewissen hat. Aber Rashmi ist dies egal und sie steht weiterhin zu ihrem Raj.

Als jedoch ihr Vater Randhir Singh von dieser Affäre mitbekommt, arrangiert er Rashmis Hochzeit. Die Liebenden träumen vom gemeinsamen Leben und brennen durch. So setzt Randhir einen Killer auf Raj, der jedoch Rashmi umbringt. Raj begeht Selbstmord mit einem Dolch, den er von Rashmi geschenkt bekommen hatte.

Musik[Bearbeiten]

Song Sänger
Akele Hain To Kya Gum Hai Udit Narayan, Alka Yagnik
Ae Mere Humsafar Udit Narayan, Alka Yagnik
Gazab Ka Hai Din Udit Narayan, Alka Yagnik
Kahe Sataye Alka Yagnik
Papa Kehte Hain Udit Narayan

Die Liedtexte zur Musik von Anand-Milind schrieb Majrooh Sultanpuri.

Hintergrund[Bearbeiten]

Qayamat Se Qayamat Tak mit seiner Romeo-und-Julia-Thematik war das Comeback des Produzenten und Autors und möglicherweise auch an der Regie beteiligten Nasir Hussain. Der Film wurde der größte Kassenerfolg des Jahres 1988 in Indien und wiederbelebte das Hindi-Film-Genre der schmalzigen Teenager-Romanze. Er erreichte schnell Kultstatus und wurde von Teenagern liebevoll „QSQT“ genannt. Hauptdarsteller Aamir Khan wurde praktisch über Nacht zum Star und spielte in weiteren Filmen dieser Art wie Dil (1990).[1]

Der Produzent Nasir Hussain ist der Onkel von Aamir Khan und der Vater von Mansoor Khan. Imran Khan, der den kleinen Raj spielt, ist Aamirs Neffe. Gleich mit seinem Debüt in Jaane Tu Ya Jaane Na hat er seinen ersten Hit als Hauptdarsteller.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmfare Award 1989

National Film Award (1989)

Kritik[Bearbeiten]

Der Film präsentiert den Akte des Sich-Verliebens als die wahrscheinlich einzige kulturell akzeptierte Form der Rebellion und gibt sich stark neo-traditionell. Aamir Khans Spiel erinnert dabei an klassische indische Filmhelden im Teenager-Dilemma bei Hussain, wie Shammi Kapoor oder Dev Anand, die sich zwischen den Vorstellungen des verehrten Vaters und dem Ruf der Liebe entscheiden müssen - musikalisch dargestellt im Hit-Song Papa Kehte Hain.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ashish Rajadhyaksha, Paul Willemen: Encyclopaedia of Indian Cinema, S. 486
  2. Ashish Rajadhyaksha, Paul Willemen: Encyclopaedia of Indian Cinema. S. 486

Weblinks[Bearbeiten]