Qeqertarsuaq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit Qeqertarsuaq auf der grönländischen Diskoinsel. Für die kleine Siedlung gleichen Namens in Qaanaaq siehe Qeqertarsuaq (Qaanaaq)
Qeqertarsuaq (Große Insel)
Godhavn
Qeqertarsuaq
Qeqertarsuaq
Kommune Qaasuitsup Kommunia
Geographische Lage 69° 14′ 45″ N, 53° 32′ 14″ W69.245833333333-53.5372222222220Koordinaten: 69° 14′ 45″ N, 53° 32′ 14″ W
Qeqertarsuaq (Grönland)
Qeqertarsuaq
Höhe m
Einwohner 858 (2012)
Gründung 1773
Zeitzone UTC-3
Gemeinde / Provinz (bis 2008)

Qeqertarsuaq / Kitaa

Wappen Qeqertarsuaqs (inoffiziell)
Lage von Qeqertarsuaq auf Grönland
Fläche 9 700 km²

Qeqertarsuaq (dänisch Godhavn) ist eine Siedlung auf der Insel Disko in Grönland mit 858 Einwohnern (Stand 2012).[1]

Der Ort Qeqertarsuaq liegt auf dem südlichen Teil der Insel Disko. Der Name bedeutet „große Insel“. Tatsächlich handelt es sich um die größte Insel an der grönländischen Küste. Der Ort wurde 1773 von dem Walfänger Svend Sandgreen gegründet.

Der Walfang hatte während der letzten beiden Jahrhunderte eine große Bedeutung für den Ort. Jagd und Fischerei sind noch heute die Haupterwerbsquellen für die Bewohner der Siedlung. Die Bedeutung des Walfangs kommt auch im Wappen der Gemeinde zum Ausdruck, das einen Grönlandwal unter dem Polarlicht zeigt.

In dieser Gegend entdeckten Forscher 1999 einen „galoppierenden“ Gletscher, der sich mit bis zu 100 Metern am Tage bewegt. Im Sommer kann man bei Qeqertarsuaq in etwa 800 Metern Höhe auf dem Berg hinter dem Ort im Schein der Mitternachtssonne eine Hundeschlittenfahrt auf dem Inlandeis unternehmen. Nach dem Aufstieg zum Gipfel des Berges hat man Aussicht über die Diskobucht und die Eisberge bei Ilulissat in 100 Kilometer Entfernung.

Bei Qeqertarsuaq befindet sich außerdem die Siedlung Kangerluk und die verlassene Siedlung Qullissat sowie die Arktisk Station.

Bis zur Gründung der Qaasuitsup Kommunia 2009 hatte Qeqertarsuaq den Status einer eigenständigen Gemeinde mit 1055 Einwohnern (Stand 2007). Im Hauptort lebten 1013, in der zur Gemeinde gehörenden Siedlung Kangerluk 42 Menschen.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein silberner Grönlandwal, über dem das Polarlicht zwischen den Schildrändern einen silbernen Bogen bildet.

Symbolik: Grönlandwal = Bedeutung des Walfangs, Polarlicht = Lage im Polargebiet

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistics Greenland (Hrsg.): Greenland in Figures 2012. März 2012, ISBN 978-87-986787-6-2, ISSN 1602-5709, S. 9 (stat.gl, abgerufen am 13. Mai 2012).