Qianjiang (Chongqing)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Qianjiangs in Chongqing

Qianjiang (黔江区 Qianjiang Qū) ist ein Stadtbezirk der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing. Seine Fläche beträgt 2.397 km². Bei Volkszählungen in den Jahren 2000 und 2010 wurden in Qianjiang 442.385 bzw. 445.012 Einwohner gezählt.[1]

Das Gebiet wurde 1856 von einem schweren Erdbeben getroffen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Straßenviertel:

  • Chengdong (城东)
  • Chengnan (城南)
  • Chengxi (城西)

Großgemeinden:

  • Zhongtang (中塘)
  • Shaba (沙坝)
  • Shaling (杉岭)
  • Baishi (白石)
  • Pengdong (蓬东)
  • Shuishi (水市)
  • Wuli (五里)
  • Jindong (金洞)
  • Xinhua (新华)
  • Shuitian (水田)
  • Taiji (太极)
  • Baitu (白土)

Gemeinden:

  • Fengjiaba (冯家坝), früher Majiaba (马家坝)
  • Zhuoshui (濯水)
  • Malai (马喇)
  • Erhe (两河)
  • Xiaonanhai (小南海)
  • Zhoubai (舟白)
  • Shihui (石会)
  • Heixi (黑溪)
  • Huangxi (黄溪)
  • Lishui (黎水)
  • Zhengyang (正阳)
  • Lin'e (邻鄂)
  • Shijia (石家)
  • Echi (鹅池)
  • Jinxi (金溪)

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Daten von Chongqing Statistics bei Geohive

29.52108.77Koordinaten: 29° 31′ N, 108° 46′ O