Quadrangel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Quadrangel stammt vom spätlateinischen quadr(i)angulumViereck‘ und wird vor allem als Bezeichnung für eine Sonderform der Paginierung frühneuzeitlicher und neuzeitlicher Akten verwandt.

Quadrangel im Aktenwesen[Bearbeiten]

Quadrangel (linke obere Ecke) auf einem Schriftstück des 18. Jh.

Durch Quadrangeln werden die einzelnen Schriftstücke einer Akte fortlaufend durchnummeriert. In der Regel wurde diese Nummer am linken oberen Seitenrand angebracht und durch ein Viereck oder eine Raute eingerahmt. Die Bezeichnung Quadrangel bezieht sich auf diese Einrahmung und blieb auch dann noch gebräuchlich, nachdem man auf den Rahmen verzichtete. Das Quadrangeln wurde durch Mitarbeiter in der Registratur durchgeführt.

Sonstige Verwendung[Bearbeiten]

Typographie[Bearbeiten]

In der Typographie bezeichnet der Begriff Quadrangel den rautenförmigen Abschluss zum Beispiel bei Frakturbuchstaben.

Architektur[Bearbeiten]

Der Begriff Quadrangle wird im englischsprachigen Bereich innerhalb der Architektur auch für einen rechteckigen Innenhof verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]