Quantenkanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Quantenkanal ist ein Übertragungskanal, der Quanteninformation übertragen kann. In Frage kommt die Informationsübertragung mit oder ohne Quantenspeicherung. Ein Beispiel für Quanteninformation ist der Spin eines Photons (im Wesentlichen der Polarisationszustand); damit ist zum Beispiel eine verschlüsselte oder abhörsichere Informationsübertragung (Quantenkryptografie) möglich.

Ein Quantenkanal wird mathematisch durch einen sogenannten Super-Operator (d. h., ein Operator, der auf Operatoren wirkt) mit bestimmten Eigenschaften beschrieben. Dieser Super-Operator wirkt auf den Dichteoperator, der den Quantenzustand auf der Senderseite beschreibt, und gibt damit die Übertragung zur Empfängerseite an.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Dennis Kretschmann und Reinhard F. Werner: Quantum Channels with Memory. In: Phys. Rev. A. 72, 2005. (online-Zugang)