Quartz (OS X)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quartz ist die Grafikschicht des Apple Betriebssystems Mac OS X. Bei Quartz handelt es sich um eine Bibliothek für 2D- und 3D-Grafiken, die das grundlegende Darstellungsmodell für Mac OS X bildet. Aufbauend auf dem plattformübergreifenden PDF-Standard (Portable Document Format), kann Quartz 2D hochwertige Texte und Grafiken mit Kantenglättung anzeigen und ausdrucken und bietet Unterstützung für OpenType-, PostScript- und TrueType-Zeichensätze.

Komponenten[Bearbeiten]

Quartz besteht aus den folgenden Bausteinen:

Ab Mac OS X 10.2 „Jaguar“ wurde Quartz Compositor mit Quartz Extreme erweitert. Quartz Extreme benutzt OpenGL genauso wie eine normale Applikation und behandelt den Desktop wie eine 3D-Szene. Dadurch kann die Grafikkarte zur Berechnung der Effekte (wie Schatten oder Animationen) verwendet werden, was den Hauptprozessor entlastet.

Vergleichbare Entwicklungen für andere Betriebssysteme[Bearbeiten]

Microsoft hat eine ähnliche Technik für Windows Vista entwickelt, die Windows Presentation Foundation.

Unter Linux sind Xgl und AIGLX zusammen mit einem Composition-Manager wie Enlightenment e17 oder Compiz mit Quartz Extreme vergleichbar.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]