Queen’s Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Queen's Hall, Zeichnung von 1893

Queen’s Hall war ein 1893 eröffneter Konzertsaal in Central London, der besonders als Gründungsort der Konzertreihe Proms bekannt wurde, die dort 1895 durch Robert Newman ins Leben gerufen wurde.

Der Konzertsaal war am Langham Place gelegen und besaß insgesamt 17 Ein- und Ausgänge nach drei Straßen hin (die beiden anderen waren Riding House Street und Great Portland Street). Er verfügte über bis zu 3.000 Sitzplätze und eine Grundfläche von rund 2.000 m². Er wurde von Thomas Edward Knightley (1824–1905) entworfen, der sich auf einen Grundriss von Charles John Phipps gestützt hatte, und galt als Aufführungsstätte mit „perfekter Akustik“. Spätere Anpassungen, die bis 1919 vollzogen waren, reduzierten das Fassungsvermögen auf 2.400 Plätze.

Queen’s Hall musste 1941 geschlossen werden, da das Auditorium infolge des Treffers einer einzelnen Brandbombe ausbrannte (während eines massiven Luftangriffs, in dessen Verlauf auch die Kammer des House of Commons und viele andere Gebäude zerstört wurden).

Von 1954 bis 1955 wurde ein Machbarkeitsgutachten unter Vorsitz von Lord Robbins erstellt, das sich mit dem Wiederaufbau als „New Queen’s Hall“ befasste. Dieses kam zu folgendem Schluss: Unter musikalischen Aspekten ist es wünschenswert, die zerstörte Queen’s Hall durch einen neuen großen Saal mit guter akustischer Qualität zu ersetzen. Allerdings bestehen Zweifel, dass eine genügend hohe Nachfrage für den Betrieb besteht, ohne Zuhörer von den bereits vorhandenen, subventionierten Konzertsälen abzuziehen („On musical grounds it is desirable to replace the destroyed Queen’s Hall by another large hall of good acoustic qualities, but it is doubtful if there is a potential demand which would enable it to run without subtracting from the audiences of subsidised halls already in existence.“)

Am früheren Standort von Queen’s Hall befindet sich heute das St George’s Hotel. Das Grundstück ist im Besitz der Crown Estate.

Weblinks[Bearbeiten]

51.518056-0.1425Koordinaten: 51° 31′ 5″ N, 0° 8′ 33″ W