Queen Elizabeth Park (Vancouver)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht des Parks
Bloedel Floral Conservatory

Der Queen Elizabeth Park ist ein Park in der kanadischen Stadt Vancouver. Er liegt im Stadtbezirk South Cambie und ist 52 Hektar groß. Im Park befindet sich der Little Mountain, mit 167 Metern über dem Meer der höchste Punkt der Stadt. Hauptattraktionen sind ein Arboretum, ein Gewächshaus mit Voliere und einer Statue von Henry Moore (Bloedel Floral Conservatory), ein Golfplatz, eine Discgolf-Anlage und Tennisplätze.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts befand sich hier ein Steinbruch, aus dem Material für den Straßenbau gewonnen wurde. 1930 machte die Tulpengesellschaft von British Columbia den Vorschlag, den Steinbruch in einen Park umzuwandeln. Einige Jahre später wurde das Gelände an die städtische Parkbehörde verkauft, die es der Königin Elizabeth (die Mutter von Elisabeth II.) widmete, die 1939 zusammen mit ihrem Ehemann König Georg VI. Kanada besuchte. Mit finanzieller Unterstützung des kanadischen Papierindustrieverbandes wandelten städtische Angestellte das Gelände in einen englischen Landschaftspark um.

Der Forstwirtschaftsunternehmer Prentice Bloedel spendete 1,25 Millionen CAD und ermöglichte dadurch den Bau des ersten Gewächshauses in Kanada mit einer geodätischen Kuppel. Die Eröffnung der Bloedel Floral Conservatory erfolgte am 6. Dezember 1969.

In den 1990er Jahren wurden im Park mehrere Episoden der Fernsehserie Stargate gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Queen Elizabeth Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

49.242222222222-123.115Koordinaten: 49° 14′ 32″ N, 123° 6′ 54″ W