Quentin Pryor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Quentin Pryor
Spielerinformationen
Geburtstag 26. September 1983
Geburtsort Eupora (MS), USA
Größe 193 cm
Position Point Guard /
Shooting Guard
College Morehead State
Vereinsinformationen
Verein GasTerra Flames
Liga FEB
Vereine als Aktiver
2005–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Morehead State Eagles (NCAA)
2007–2008 DeutschlandDeutschland Schalke 04
2008–2011 DeutschlandDeutschland Phoenix Hagen
2011–2012 OsterreichÖsterreich WBC Wels
2012–2013 OsterreichÖsterreich ece Bulls Kapfenberg
Seit 0 2013 NiederlandeNiederlande GasTerra Flames

Quentin Pryor (* 26. September 1983 in Eupora, Mississippi) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der nach dem Studium in seinem Heimatland als Profi in Europa spielt. Nach vier Jahren in Deutschland spielt er seit 2011 in der österreichischen Basketball-Bundesliga. In der Spielzeit 2012/13 spielt er für die ece Bulls aus Kapfenberg. Anschließend spielte Pryor in der niederländischen FEB.

Karriere[Bearbeiten]

Pryor wuchs in Memphis (Tennessee) auf und ging nach der High School auf das Holmes Community College in Goodman (Mississippi), wo er in der NJCAA für das Hochschulteam Bulldogs spielte. Er kehrte jedoch bald nach Tennessee zurück und setzte sein Studium an der Jackson State Community College im gleichnamigen Ort fort, deren Hochschulteams Generals ebenfalls in der NJCAA organisiert sind. An der weiterführenden Morehead State University in Kentucky spielte er dann noch zwei Jahre von 2005 bis 2007 für das Hochschulteam Eagles in der Ohio Valley Conference der NCAA Division I.

Nach Studienende wurde Pryor 2007 Profi und unterschrieb bei Schalke 04 in der zweiten deutschen Liga ProA einen Vertrag. Nach einer Saison wechselte er zum westfälischen Reviernachbarn und Ligakonkurrenten Phoenix Hagen, mit denen er in der ProA 2008/09 den zweiten Platz belegte und in die Basketball-Bundesliga aufstieg, während sein Ex-Verein Schalke abstieg und sich in die Regionalliga zurückzog. In der ersten Liga konnten sich die Hagener auch mit Pryors Hilfe erfolgreich etablieren. Nach zwei Spielzeiten in der höchsten deutschen Spielklasse wechselte Pryor 2011 in die höchste österreichische Spielklasse, wo er den WBC Raiffeisen aus Wels verstärkte. Nach einer Saison wechselte er zum Ligakonkurrenten Bulls aus Kapfenberg.

Weblinks[Bearbeiten]