Quinn Lord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quinn Edmond Julian Lord (* 19. Februar 1999) ist ein kanadischer Kinderdarsteller. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Sam in Trick ’r Treat. Lord spielte in mehreren bekannten Fernsehserien kleinere Gastrollen. Seine Karriere begann im Jahr 2004. Im Jahr 2012 waren die beiden Kurzfilme Afternoon Tea und Last Christmas, in denen Quinn Lord mitspielt, für mehrere Leo Awards nominiert. Der Kanadier spielte auch in dem Drama Daydream Nation mit, das bei den Leo Awards im gleichen Jahr mehrfach nominiert war.

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Für die Rolle des Philipe Larmont in Smallville wurde Lord im Jahre 2008 für den Young Artist Award in der Kategorie Bester Gastdarsteller in einer Fernsehserie nominiert. Der Preis ging am Ende an Chandler Canterbury. Im Jahr 2011 wurde er ein zweites Mal für den Young Artist Award in derselben Kategorie für die Rolle des jungen Peter in Fringe – Grenzfälle des FBI nominiert. Im Jahr 2012 wurde Lord für einen Leo Award für die Rolle des Josh in dem Kurzfilm Last Christmas nominiert. Bei den Young Artist Awards 2013 erhielt er zwei weitere Nominierungen, eine für den Film Imaginaerum und die andere für seine Gastrolle in Once Upon a Time.

Weblinks[Bearbeiten]