Quynh Anh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quynh Anh (* 16. Januar 1987 in Belgien als Quynh Anh Pham; vietnamesisch: Phạm Quỳnh Anh) ist eine belgische Soulsängerin vietnamesischer Herkunft. Ihre bisherigen Lieder befassen sich mit der Schönheit Vietnams.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Als Quynh Anh 13 Jahre alt war, meldete ihr Vater sie bei dem Gesangswettbewerb "For Glory" des belgischen Fernsehsenders RTBF an. Sie gewann den für Jugendliche organisierten Wettbewerb und kam in die Obhut ihres neuen Managers, der sie einem Produzenten vorstellte. Durch diesen lernte sie den französischen Sänger Marc Lavoine kennen. So entstand das Lied J’espère, mit dem die beiden Sänger auf Tournee durch die Schweiz, Belgien und Frankreich gingen.

2002 unterzeichnete Quynh Anh einen Plattenvertrag mit der Tochtergesellschaft Rapas Centre von dem Unternehmen Universal. Ihr Produzent ist Pierre-Alain Simon, mit dem sie derzeit an ihrem ersten Album "Bonjour Vietnam" arbeitet.

Internationalen Erfolg erreichte sie 2006 durch das von Lavoine geschriebene Lied Bonjour Vietnam, das aus Versehen im Internet veröffentlicht wurde. Das Lied bewegte vor allem Vietnamesen und erweckte die Sehnsucht nach der Heimat der ins Ausland emigrierten. Aufgrund der Popularität wurde das Lied von dem Belgier Guy Balbaert ins Englische übersetzt und bekam den Titel "Hello Vietnam". Die englische Version stellte Quynh Anh 2008 in der Show Paris By Night 92 vor. Eine vietnamesische Version ist geplant.

Mit ihren Liedern tourte sie 2009 durch Europa, Nordamerika und Vietnam.

2010 trat Quynh Anh bei der Show "Paris by Night" zum zweiten Mal auf und trat noch im selben Jahr zusammen mit anderen Stars aus Vietnam, den USA und Europa in Hamburg bei der Show "Vietnam by Night" auf.

Alben[Bearbeiten]

  • Bonjour Vietnam, geplant

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: J’espère
  • 2006: Bonjour Vietnam
  • 2008: Hello Vietnam
  • 2010: I Say Gold

Weblinks[Bearbeiten]