Rábida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Rábida (Jervis)
Panorama von Rábida
Panorama von Rábida
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Galápagos-Inseln
Geographische Lage 0° 24′ 44″ S, 90° 42′ 32″ W-0.41234-90.70889Koordinaten: 0° 24′ 44″ S, 90° 42′ 32″ W
Rábida (Jervis) (Galápagos-Inseln)
Rábida (Jervis)
Länge 3,3 km
Breite 2,6 km
Fläche 5 km²
Einwohner (unbewohnt)
Seelöwen auf Rábida
Seelöwen auf Rábida

Rábida ist eine der Galápagosinseln. Die etwa fünf Quadratkilometer große Insel, die von Flamingos, Seelöwen, Pelikanen, Tölpeln, Spießenten und Finken bewohnt wird, liegt 4,3 km südlich der Insel San Salvador. Die eisenoxidhaltige Vulkanschlacke färbt den Sand der Insel dunkelrot.

Die Insel war auch als Jervis-Insel bekannt, benannt nach dem britischen Admiral John Jervis, Earl of St. Vincent (1735 - 1823). In Ecuador heißt die Insel Isla Rábida.

Von Touristen oft besucht werden die Salzwasserlagune und Sandstrände im Norden der Insel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rábida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien