Rákóczi-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rákóczi-Brücke (Rákóczi híd)
Lagymanyosi.jpg
Daten
Lage: Budapest in Ungarn
Überquerung von: Donau
Länge: 494 m
Spannweiten: 49,3 m; 4 × 98,5 m; 49,3 m
Breite: 35 m
Verkehrsweg: Straßenverkehr
Brückentyp:
Material: Stahl, Stahlbeton
Bauzeit: 1995
Besonderheiten: Stahlbetonpfeiler, Brückentafel aus Stahl

Die Rákóczi-Brücke, früher Lágymányos-Brücke, (ungarisch Rákóczi híd, Lágymányosi híd) 1995-2011[1] ist die jüngste von heute neun Donaubrücken in Ungarns Hauptstadt Budapest.

Sie sollte ursprünglich zur Expo 96 fertiggestellt werden. Erbaut wurde sie in den Jahren 1992 bis 1995 zur Entlastung der Petőfibrücke. Sie befindet sich unmittelbar neben der Südlichen Eisenbahnbrücke und wiegt 6800 Tonnen. Sie hat fünf 35 Meter hohe Mastpylone in der Brückenachse, an deren Spitzen zur Beleuchtung abstehende Lichtreflektoren angebracht sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lágymányosi Bridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Luftbild

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]

47.46872519.067469444444Koordinaten: 47° 28′ 7″ N, 19° 4′ 3″ O