Réunion-Kreolisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Réunion-Kreolisch

Gesprochen in

Réunion
Sprecher 600.000[1]
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-3:

rcf

Réunion-Kreolisch (auch „Réunionnais“ genannt) ist eine Kreolsprache auf Réunion. Die Basis ist Französisch, doch es gibt auch Begriffe aus Malagasy, Hindi, Portugiesisch, Gujarati und Tamil.[2] Versuche, ein Wörterbuch mit Grammatik zu schreiben, haben noch zu keiner offiziellen Publikation geführt. Auf Réunion wird meist Französisch als Schriftsprache verwendet.

Die Sprache gliedert sich in drei Dialekte: Das Kreolisch des Berglandes, das Kreolisch des Flachlandes und das städtische Kreolisch, das dem Französischen am ähnlichsten ist.

Louis Héry war im 19. Jahrhundert ein Schriftsteller, der erstmals auf Réunion-Kreolisch geschrieben hat.

Literatur[Bearbeiten]

  • Holm, John. Pidgins and Creoles. Volume II: Reference Survey. Cambridge: Cambridge University Press, 1989.
  • Marion, Pascal, Dictionnaire étymologique du créole réunionnais, mots d'origine asiatique. Carré de sucre, 2009, ISBN 978-2-9529135-0-8

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ethnologue report for language code:rcf
  2. Robert Chaudenson: Le lexique du parler créole de La Réunion 1974.