Río Ameca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Ameca
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Bild
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Jalisco (Mexiko)
Flusssystem Río AmecaVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle Bosque de la PrimaveraVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Puerto Vallarta in den Pazifik20.6725-105.281111111110Koordinaten: 20° 40′ 21″ N, 105° 16′ 52″ W
20° 40′ 21″ N, 105° 16′ 52″ W20.6725-105.281111111110
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 230 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 12.214 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte Ameca

Der Río Ameca ist ein Fluss im Westen von Mexiko und etwa 230 km lang. Er entspringt bei Bosque de la Primavera, 23 km westlich von Guadalajara. Zunächst führt sein Verlauf in Richtung Westen durch die gleichnamige Stadt Ameca. Auf dem Weg zur Mündung bildet er einige Kilometer die Grenze zwischen den zwei mexikanischen Bundesstaaten Jalisco und Nayarit. Schließlich mündet er in der Nähe von Puerto Vallarta in den Pazifischen Ozean. Der Ameca ist auch die Heimat der Ameca-Kärpflinge.

Wasserverschmutzung[Bearbeiten]

80 % der Gewässer im Bundesstaat Jalisco weisen eine hohe Wasserverschmutzung auf. Die Wasserverschmutzung des Rio Ameca hat verschiedene Ursachen:

  • Ungeklärtes Wasser aus den Besiedlungen Tala, San Martín Hidalgo und Ameca
  • Rücklauf von landwirtschaftlich genutztem Wasser
  • Abwasser der Zucker-Raffinerien von Tala, Teuchitlán und Ameca
  • Der Zufluss des Rio Mascota, welcher durch chemische Substanzen von Mienen belastet ist.[1]

Gemäß einer Studie der Universität Guadalajara ist das Wasser der Presa de la Vega, die zum Teil Rio Ameca speist, Aufgrund hohen Salz- und Natriumcarbonat-Gehalts nicht für die Bewässerung geeignet.[2]

Im Rahmen des Projekts Fluss dein Raum (Rio tu Espacio) verschönert die Stadt Ameca den Uferstreifen und unternimmt Anstrengungen, die Wasserqualität des Flusses zu erhöhen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel des Zeitungs-Verlages El Occidental über die Wasserverschmutzung in Jalisco(spanisch)
  2. Video in YouTube über die Verschmutzung von Presa de la Vega, welche den Rio Ameca speist (Stand 2011) (spanisch)
  3. Projekt "Fluss dein Raum" (Rio tu Espacio) auf der Seite der Gemeindeverwaltung(spanisch)

Weblinks[Bearbeiten]