Rólas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Rólas
Furna auf Rólas
Furna auf Rólas
Gewässer Golf von Guinea
Geographische Lage 0° 0′ 0″ N, 6° 32′ 0″ O06.5333333333333Koordinaten: 0° 0′ 0″ N, 6° 32′ 0″ O
Lage von Rólas
Fläche 3 km²
Einwohner 200
67 Einw./km²
Rólas auf der mittleren Karte südlich von São Tomé gelegen (der Umriss der Insel ist fehlerhaft gezeichnet, so dass die Insel scheinbar südlich des Äquators liegt)
Rólas auf der mittleren Karte südlich von São Tomé gelegen (der Umriss der Insel ist fehlerhaft gezeichnet, so dass die Insel scheinbar südlich des Äquators liegt)
Weltkartenmosaik am Äquator

Rólas (pt. Ilhéu das Rólas) ist eine stratovulkanische Insel im Golf von Guinea, die zum Inselstaat São Tomé und Príncipe gehört. Sie liegt direkt am Äquator südlich der Insel São Tomé, von wo aus sie per Boot erreichbar ist.

Rólas ist ca. 3 km² groß und wird von ungefähr 200 Menschen bewohnt, die vom Tourismus leben. Im Norden der Insel befindet sich ein Strandresort sowie die Siedlung São Francisco Village. Ganz im Süden der Insel befinden sich mehrere Furnas, die kleinen Geysiren ähneln. In der Mitte der Insel steht ein alter Leuchtturm, der noch in Betrieb ist. Dieser liegt wie der größte Teil der Insel südlich des Äquators. Am Nordrand markiert ein Weltkartenmosaik mit Messingstreifen die genaue Lage des Breitenkreises "Null".