Röhm RG 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Röhm RG 3
RG 3 rechts oben
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Röhm RG 3
Entwickler/Hersteller: Röhm GmbH und Umarex
Entwicklungsjahr: ca. 1950 - 1955
Herstellerland: Deutschland
Waffenkategorie: Schreckschusswaffe
Ausstattung
Gesamtlänge: 105 mm
Gewicht: (ungeladen) 0,290 kg
Technische Daten
Kaliber: 6mm Flobert Platz
Mögliche Magazinfüllungen: 6/ 10 Patronen
Feuerarten: Halbautomatisch
Listen zum Thema

Die Röhm RG 3 ist eine Schreckschusspistole im Kaliber 6 mm Flobert Knall. Sie ist von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt unter der Zulassungsnummer 32-69 (RG3s) bzw. 33 (RG3, ab 7. März 1974) freigegeben, und damit in Deutschland ab dem vollendeten 18. Lebensjahr frei zu erwerben.

Die RG 3 wird seit den 1950er Jahren weitgehend unverändert gebaut, jedoch in Details modifiziert: so ist es beim aktuell Modell möglich, das Magazin bei aufgeschraubtem Signalbecher zu wechseln. Es existieren sowohl Modelle in schlicht brüniertem Finish als auch vernickelter bzw. verchromter Oberfläche.

Das Prinzip der RG 3 beruht auf einem horizontalen Magazintransport. Dabei wird das geladene Magazin von vorne in die Waffe eingeführt und ist nach Gebrauch an der Rückseite entnehmbar.

Weblinks[Bearbeiten]