Römisch-katholische Kirche in der Slowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die römisch-katholische Kirche in der Slowakei ist Teil der weltweiten Römisch-katholischen Kirche und wird vom Papst und der Slowakischen Bischöfen geleitet. Etwa 68% der Slowaken bekennen sich zur römisch-katholischen Kirche, sie ist damit die größte Religionsgemeinschaft der Slowakei. Zudem existiert eine mit der römisch-katholischen Kirche unierte griechisch-katholische Kirche in der Slowakei mit einem Bevölkerungsanteil von etwa 6%. Als kirchlicher Nationalfeiertag der Slowakei werden die Sieben Schmerzen Mariens am 15. September verehrt (gesetzlicher Feiertag).

Diözesen[Bearbeiten]

Bistümer der römisch-katholischen Kirche in der Slowakei
  • Westliche Kirchenprovinz
  • Östliche Kirchenprovinz

In der Slowakei gibt es 8 Diözesen, die zu zwei Kirchenprovinzen zusammengefasst sind. Weiters besteht ein slowakisches Militärordinariat.

Diözese Gründung Kathedrale
Erzbistum Bratislava 2008 Martinsdom
Erzbistum Trnava 1977 Kathedrale des Hl. Johannes des Täufers
Bistum Nitra 880 / 1110 Kathedrale des heiligen Emmeram
Bistum Žilina 2008 Kathedrale der Heiligsten Dreifaltigkeit
Bistum Banská Bystrica 1776 Kathedrale des Hl. Franz Xaver
Erzbistum Košice 1804 Dom der Heiligen Elisabeth
Bistum Spiš 1776 Kathedrale des Hl. Martin
Bistum Rožňava 1776 Kathedrale Mariä Himmelfahrt

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]