Röntgen (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Röntgen
Einheitenzeichen \mathrm{R}
Physikalische Größe(n) Ionendosis
Formelzeichen J
Dimension \mathsf{M^{-1}\;T\;I }
System CGS-Einheitensystem
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, R = 2{,}58 \cdot 10^{-4} \; \frac{C}{kg} }
Benannt nach Wilhelm Conrad Röntgen
Abgeleitet von Franklin (Einheit), Kubikzentimeter
Siehe auch: Gray

Das Röntgen (Abkürzung: R) ist eine veraltete Maßeinheit für die Ionendosis. Sie wurde nach dem deutschen Physiker Wilhelm Conrad Röntgen benannt.

Abgrenzung[Bearbeiten]

Die Maßeinheit Röntgen war definiert als die Strahlenmenge, die nötig ist, um positive und negative Ionen von einer elektrostatischen Einheit (1 esu, Ladungseinheit im cgs-System) im Volumen von einem Kubikzentimeter (1 cm³) Luft bei Normalbedingungen freizusetzen. Bei trockener Luft entspricht das etwa der Strahlenmenge von 0,01 Gray.

Die SI-Einheit für die Ionendosis ist Coulomb pro Kilogramm (C kg−1):[1]

\mathrm{1\, R = 2{,}58\cdot 10^{-4}\,\frac{C}{kg}}
\mathrm{1\,\frac{C}{kg} \approx 3{,}876\cdot 10^3\, R}

Anders beschrieben erzeugt eine Dosis von 1 Röntgen pro Kubikzentimeter Luft etwa 2 Milliarden Ionenpaare.[2]

Ursprünglich wurde für das Röntgen das Einheitenzeichen r eingeführt. Die Definition wurde im Jahr 1928 in Stockholm in den Richtlinien einer Internationalen Kommission festgelegt und im Jahr 1953 auf einer Tagung der Internationalen Kommission für Strahlungseinheiten und Messung in Kopenhagen umformuliert.

In der Europäischen Union wurde mit der Richtlinie 80/181/EWG das Internationale Einheitensystem (SI) verbindlich vorgeschrieben. Die alleinige Verwendung der Einheit Röntgen ist im Geschäftsverkehr seit 31. Dezember 1985 nicht mehr zulässig.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCornelia Plott: Untersuchung mit Röntgenstrahlung. TU München, 2004, S. 3, abgerufen am 7. Dezember 2009 (pdf).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatUlrike Koller: Radioaktivität und Strahlung – Grundbegriffe. Bayerisches Landesamt für Umwelt, S. 6, abgerufen am 7. Dezember 2009 (pdf; 785 kB).
  3. The Council of the European Communities: Council Directive 80/181/EEC of 20 December 1979 on the approximation of the laws of the Member States relating to Unit of measurement and on the repeal of Directive 71/354/EEC. 21. Dezember 1979. Abgerufen am 18. Oktober 2013.