Röthelstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Röthelstein
Wappen von Röthelstein
Röthelstein (Österreich)
Röthelstein
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Graz-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: GU
Fläche: 7 km²
Koordinaten: 47° 19′ N, 15° 22′ O47.30861111111115.367777777778449Koordinaten: 47° 18′ 31″ N, 15° 22′ 4″ O
Höhe: 449 m ü. A.
Einwohner: 210 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 30 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8131
Vorwahl: 03867
Gemeindekennziffer: 6 06 36
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Röthelstein 53
8131 Röthelstein
Website: www.roethelstein.at
Politik
Bürgermeister: Harald Reiter (WLR)
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
5
2
2
Von 9 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Röthelstein im Bezirk Graz-Umgebung
Attendorf Brodingberg Deutschfeistritz Dobl Edelsgrub Eggersdorf bei Graz Eisbach Feldkirchen bei Graz Fernitz Frohnleiten Gössendorf Grambach Gratkorn Gratwein Großstübing Gschnaidt Hart bei Graz Hart-Purgstall Hausmannstätten Hitzendorf Höf-Präbach Judendorf-Straßengel Kainbach bei Graz Kalsdorf bei Graz Krumegg Haselsdorf-Tobelbad Kumberg Langegg bei Graz Laßnitzhöhe Lieboch Mellach Nestelbach bei Graz Peggau Pirka Raaba Röthelstein Rohrbach-Steinberg Sankt Bartholomä Sankt Marein bei Graz Sankt Oswald bei Plankenwarth Sankt Radegund bei Graz Schrems bei Frohnleiten Seiersberg Semriach Stattegg Stiwoll Thal Tulwitz Tyrnau Übelbach Unterpremstätten Vasoldsberg Weinitzen Werndorf Wundschuh Zettling Zwaring-Pöls Graz SteiermarkLage der Gemeinde Röthelstein im Bezirk Graz-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Röthelstein ist eine Gemeinde nördlich von Graz mit 210 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) in der Steiermark. Ab 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform mit den Gemeinden Frohnleiten und Schrems bei Frohnleiten zusammengeschlossen, die neue Gemeinde wird den Namen „Frohnleiten“ führen.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Röthelstein liegt ca. 25 km nördlich der Landeshauptstadt Graz im Bezirk Graz-Umgebung in der Weststeiermark. Durch das Gemeindegebiet fließt die Mur, an deren Westufer Röthelstein liegt. Der höchste Punkt der Gemeinde ist der Schiffall (1.221 m).

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden außer Röthelstein.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Pernegg an der Mur
Nachbargemeinden
Frohnleiten Schrems bei Frohnleiten

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Religionen[Bearbeiten]

Die katholische Pfarre Röthelstein gehört zum Dekanat Bruck.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 261
1880 236
1890 213
1900 221
1910 176
1923 214
1934 237
1939 208
1951 247
1961 235
1971 244
1981 219
1991 213
2001 223

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat besteht aus 9 Mitgliedern und setzt sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen:

  • 5 Wirtschaftsliste Röthelstein (WLR)
  • 2 ÖVP
  • 2 FPÖ

Bürgermeister[Bearbeiten]

Bürgermeister ist Harald Reiter (WLR).

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet verläuft die Brucker Schnellstraße (S 35) von Graz nach Bruck an der Mur. Sie ist über die Anschlussstelle Röthelstein erreichbar. Im Gemeindegebiet befindet sich in Fahrtrichtung Graz eine Raststätte.

Die Österreichische Südbahn führt zwar durch das Gemeindegebiet, in Röthelstein befindet sich jedoch kein Bahnhof. Der nächstgelegene Bahnhof ist Mixnitz-Bärenschützklamm in ca. 4 km Entfernung. Hier bestehen stündliche Regionalzug-Verbindungen nach Graz und Bruck an der Mur.

Der Flughafen Graz ist ca. 50 km entfernt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Röthelstein

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Röthelstein – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 21. November 2013 über die Vereinigung der Stadtgemeinde Frohnleiten und der Gemeinden Röthelstein und Schrems bei Frohnleiten, alle politischer Bezirk Graz-Umgebung. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 6. Dezember 2013. Nr. 152, 35. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 682.