Rückstrahlerkolibris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rückstrahlerkolibris
Rostroter Andenkolibri (Aglaeactis cupripennis)

Rostroter Andenkolibri (Aglaeactis cupripennis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Unterfamilie: Eigentliche Kolibris (Trochilinae)
Gattung: Rückstrahlerkolibris
Wissenschaftlicher Name
Aglaeactis
Gould, 1848

Die Rückstrahlerkolibris (Aglaeactis) sind eine Gattung kleiner Kolibris, die in den höheren Regionen der Anden heimisch sind. Sie erreichen eine Länge von zwölf bis dreizehn Zentimetern. Die Männchen sind durch leuchtende violette oder malachitgrüne Rücken- und Bürzelfedern charakterisiert. Sie bewohnen die Páramo, immergrüne Bergwälder und Buschland in Höhenlagen von 2500 bis 4300 m. Ihre Nahrung besteht aus Blütennektar und Insekten.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt vier Arten, die in Peru, Ecuador, Kolumbien und Bolivien vorkommen:

Literatur[Bearbeiten]

  • J. Del Hoyo, A. Elliot, J. Sargatal (Hrsg.) (1999): Handbook of the Birds of the World. Volume 5: Barn-Owls to Hummingbirds. Lynx Edicions. ISBN 8487334253

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aglaeactis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien