RFA Sir Galahad (1987)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte
In Auftrag gegeben: 6. September 1984
Kiellegung: 12. Juli 1985
Stapellauf: 13. Dezember 1986
Indienststellung: 25. November 1987
Außerdienststellung: 20. Juli 2006
Schicksal: An Brasilien verkauft
Heimathafen: Marchwood
Daten
Verdrängung: 8751 tons
Länge: 141 m
Breite: 19,5 m
Tiefgang: 4,5 m
Antrieb: 2 Mirrles-Dieselturbinen mit je 4900 kW, 1 Bugstrahlruder mit 300 kW
Höchstgeschwindigkeit: 17 Knoten
Reichweite: 8500 Meilen bei 15 Knoten
Besatzung: 49
Bewaffnung: Zwei Oerlikon-20-mm-Kanonen und zwei 7,62-mm-Maschinengewehre
Hubschrauber: 1 Sea King oder Sea Lynx + Landemöglichkeit für einen CH-47 Chinook

Die RFA Sir Galahad (L3005) von 1987 war ein Landungsschiff der Royal Navy. Die erste Sir Galahad von 1966 wurde 1982 während des Falklandkrieges versenkt und durch diesen Neubau mit identischem Namen und gleicher Kennnummer ersetzt. Benannt wurden sie nach dem Ritter Galahad, einem Mitglied der Tafelrunde in der Artussage.

Das Schiff dient heute bei der Brasilianischen Marine als Garcia D'Avila.

Geschichte[Bearbeiten]

1984 beschloss die Royal Navy, einen Ersatz für die im Falklandkrieg versenkte Sir Galahad zu beschaffen und orderte bei Swan Hunter ein weiteres logistisches Landungsschiff, basierend auf der Grundkonstruktion der Schiffe der Round-Table-Klasse, jedoch mit deutlich erhöhter Tonnage. In Erinnerung an das Vorgängerschiff wurde entschieden, dem Neubau denselben Namen und dieselbe Kennnummer zu geben.

1991 unterstützte die Sir Galahad im Zweiten Golfkrieg die Befreiung Kuwaits im Rahmen der britischen Operation Granby. Auch während des Irakkrieges im Jahr 2003 kam das Schiff zum Einsatz. Sie war am 28. März 2003 das erste alliierte Schiff, das den irakischen Hafen Umm Qasr mit Soldaten und Hilfsgütern anlief.

Ursprünglich war geplant, die ältesten vier Schiffe der Round-Table-Klasse bis 2005 auszumustern, gefolgt von der 1994 runderneuerten RFA Sir Bedivere (L3004) 2011 und der Sir Galahad 2015. Die Royal Navy entschied sich jedoch, nur eines der Schiffe mittelfristig weiter zu betreiben und die Wahl fiel auf die Sir Bedivere. Am 20. Juli 2006 wurde die Sir-Galahad in Portsmouth außer Dienst gestellt. Nachfolger der Schiffe der Round-Table-Klasse sind die Docklandungsschiffe der Bay-Klasse.

Die Sir Galahad wurde nach ihrer Ausmusterung an Brasilien verkauft und am 4. Dezember 2007 als Garcia D'Avila bei der brasilianischen Marine in Dienst gestellt.[1]

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sir Galahad joins the Brazilian Navy, Ministry of Defence. 5. Dezember 2007. 

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: RFA Sir Galahad (1987) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien