Royal London Society for the Blind

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von RLSB)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Royal London Society for the Blind (RLSB) ist eine britische private Organisation und wurde 1838 von Thomas Mark Lucas gegründet.

Allgemeines[Bearbeiten]

Lucas leistete Pionierarbeit auf dem Gebiet des Tastlesens und bewirkte die Einführung der heute international gültigen Form der Brailleschrift von Louis Braille in England. Zusätzlich zu den pädagogischen Aktivitäten eröffnete die RLSB die ersten Workshops, in denen blinden und sehbehinderten Menschen neue Trainings- und Arbeitsmöglichkeiten angeboten wurden.

Die RLSB ist eine gemeinnützige Organisation, die blinden, sehbehinderten und mehrfachbehinderten Menschen jeden Alters professionelle und moderne Ausbildungsmöglichkeiten bietet und sich mit ihren Bedürfnissen und Ansprüchen identifiziert.

Dorton House School

Im Jahre 1997 verlegte die „Royal London Society for the Blind“ den Hauptsitz zu ihrem Schulcampus nach Dorton House in Seal near Sevenoaks, der bereits 1956 eröffnet wurde. Von hier aus bietet die RLSB ein Service für die Familien von blinden und sehbehinderten Kindern an, es gibt Kindergarten, Schule und College.

Die Stifterin dieser Organisation ist derzeit die Duchess of Gloucester, Anita Dobson und Jayne Torvill wurden kürzlich zu den Vizepräsidenten der Gesellschaft ernannt.

Das Hauptquartier befindet sich auf dem Dorton Campus (London), wo die Organisation das Dorton College of Further Education, das Brian Johnston Centre (mit Kindergarten und Family Support Services) und die Dorton House School betreibt.

Dienstleistungsbereiche[Bearbeiten]

  • Dorton House School

Schüler der Dorton House School folgen dem staatlichen Lehrplan und werden zudem in speziellen Fächern, wie etwa Braille, Skills for Life oder Mobilität unterrichtet. Jedes Kind erhält einen individuell zusammengestellten Bildungsplan, wodurch das jeweilige Lernpotential optimal ausgeschöpft werden kann. In der Schule gibt es ebenfalls einen Kindergarten für blinde und mehrfach behinderte Kinder. Dieser bietet ein anregendes Umfeld, das die Kinder zum Erkunden und Kennenlernen ihrer Umgebung anregt.

  • Dorton College

Blinde und sehbehinderte Schüler können hier unter einer sehr großen Auswahl an Kursen wählen, da Partnerschaften mit drei örtlichen Colleges bestehen. Dies ermöglicht es sowohl am Dorton College, als auch an einer der Partnereinrichtungen Kurse zu belegen.

  • Arbeitsvermittlung

Ein spezielles Beschäftigungsvorhaben wurde ins Leben gerufen um die hohe Arbeitslosenrate unter blinden und sehbehinderten Menschen einzudämmen. (Derzeit sind in England 75 Prozent blinder und sehbehinderter Erwachsener arbeitslos.) Unterstützung bei der Job-Suche, günstige Kredite auf IT Ausrüstung für Arbeitgeber und anhaltende Aufklärungsprogramme sollen deutlich zu einer Mehrbeschäftigung beitragen.

  • Industrielle Projekte

Die RLSB betreibt eine Maschinenbau-Fabrik im Norden Londons, wo blinde und sehbehinderte Menschen für eine Reihe von Großkunden arbeiten. Des Weiteren werden Fortbildungskurse in Ingenieurwissenschaft angeboten, um die zukünftigen Beschäftigungsaussichten der Arbeitnehmer weiter zu erhöhen.

Auseinandersetzungen[Bearbeiten]

Im Mai 2008 veröffentlichte die RLSB ein Schreiben in dem die Freisetzung einiger Arbeitnehmer angekündigt wurde. Diese Maßnahme wurde von der Community, einer Britischen Gewerkschaft, mit der Begründung, dass nicht auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer geachtet wird, auf das Schärfste verurteilt.

Weblinks[Bearbeiten]