RTÉ Radio 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

RTÉ Radio 1 ist das Haupthörfunkprogramm des irischen öffentlich-rechtlichen Radio Telefís Éireann (RTÉ) und ist der direkte Nachfolger des Dubliner Rundfunksenders 2RN, der die regelmäßige Ausstrahlung seines Programms am 1. Januar 1926 aufnahm.

Der Sender 6CK, ein Ableger von 2RN in Cork, vereinigte sich mit dem Dubliner Sender 1927, und 1932 ging eine Sendestation in Athlone (County Westmeath) in Betrieb. Von da an wurden die drei Sender als Radio Athlone bekannt und wurden 1937 in Radio Éireann („Irischer Rundfunk“) umbenannt.

Wie die meisten nationalen Radioprogramme in Europa zu jener Zeit versuchte auch Radio Éireann, alle Geschmäcker mit einem einzigen Programm zufriedenzustellen. Das Programm bestand aus einer Mischung von leichter Unterhaltung, irischsprachigen Sendungen und Gesprächen. Gastsendungen, die es auch im Programm gab, waren beliebter als das direkt von Radio Éireann selbst produzierte Programm.

1966 begann Radio Éireann mit Übertragungen auf UKW und wurde im selben Jahr in RTÉ Radio umbenannt. Als RTÉ 1979 einen neuen Rock- und Popsender unter dem Namen RTÉ Radio 2 (heute RTÉ 2fm) ins Leben rief, wurde des ursprüngliche RTÉ Radio in RTÉ Radio 1 umbenannt.

Radio 1 sendet eine Mischung aus Nachrichten, Aktuellem, Reportagen, Kulturberichten, Drama, Sport, Musik (von populärer Country- und Volksmusik bis hin zu World Music und Jazz), sowie allgemeine Unterhaltung. Das Hauptwerktagsprogramm umfasst:

  • Morning Ireland – das Vorzeigenachrichtenprogramm, von 7:00 bis 9:00 Uhr.
  • The Tubridy Show – gesprächsbasierte Unterhaltung mit Ryan Tubridy im Anschluss an die 9:00-Uhr-Nachrichten.
  • Today with Pat Kenny – ein lebendiges, aktuelles Magazin, von 10:00 bis 12:00 Uhr.
  • Liveline with Joe Duffy – Telefondiskussion von 13:45 bis 14:45 Uhr.
  • Drivetime – Neuigkeiten und Gespräche (Sport, Populärkultur, Musik und Kunst) zwischen 17.00 und 20:00.

Empfang[Bearbeiten]

RTÉ Radio 1 kann in Irland auf UKW und über die Langwelle 252 kHz empfangen werden, außerdem im Internet und über die Satelliten Astra 2D, Eurobird 1 (auf 28° Ost kopositioniert) und Hotbird, nachts über die genannte Langwellenfrequenz auch in Europa. Hörer außerhalb Europas können eine Auswahl des RTÉ-Radio-1-Programms im World Radio Network-Dienst empfangen.

In der Nähe von Tullamore betrieb der irische Rundfunk RTÉ bis zum 24. März 2008 einen auch in Deutschland empfangbaren Mittelwellensender (Sendefrequenz: 567 kHz), dessen 290 Meter hoher Sendemast das höchste Bauwerk in Irland ist.

Neben der UKW-Version des Programms wird über Satellit, Digital Radio und Internet RTÉ Radio 1 Extra übertragen. Hierüber sind Sportübertragungen, Bildungsprogramme und religiöse Sendungen zu empfangen. Beide Versionen werden über Satellit ASTRA 28,2° Ost übertragen (wie es auch mit dem ähnliche gesplitteten Programm BBC Radio 4 der Fall ist). Beide Versionen können in Großbritannien und in Irland über Sky Digital empfangen werden, RTÉ Radio 1 auf Kanal 0160, und RTÉ Radio 1 Extra auf 0142, RTÉ Radio 1 Extra auch im Telewest-Kabelnetz in Großbritannien. Die Übertragungen von RTÉ Radio 1 Extra über Mittelwelle wurden am 24. März 2008 eingestellt.[1]

Am 1. Januar 2006 begann die Ausstrahlung des digitalen Hörfunks im Osten des Landes (über die Sender Clermont Carn und Three Rock Mountain über das RTÉ-DAB-Multiplex).

Das Sendesignal ist seit 1936 O'Donnell Abú[2], das jedoch seit der Einführung des 24-Stunden-Programms 1997 nur noch einmal am Tag als Einleitung zu den 5:30-Uhr-Nachrichten gesendet wird (zwischen 2:00 und 5:30 Uhr besteht das Programm, mit Ausnahme der stündlichen Nachrichten, aus ausgewählten Wiederholungen früherer Programme).

Referenzen[Bearbeiten]

  1. http://www.rte.ie/radio/staytuned/whathappens_mw.html
  2. Real Audio-Stream von O'Donnell Abú

Weblinks[Bearbeiten]