Rašovice u Bučovic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rašovice
Wappen von Rousínov
Rašovice u Bučovic (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihomoravský kraj
Bezirk: Vyškov
Fläche: 566 ha
Geographische Lage: 49° 7′ N, 16° 57′ O49.122516.948333333333245Koordinaten: 49° 7′ 21″ N, 16° 56′ 54″ O
Höhe: 245 m n.m.
Einwohner: 658 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 685 01
Kfz-Kennzeichen: B
Verkehr
Straße: Křižanovice - Heršpice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Stanislav Hanousek (Stand: 2009)
Adresse: Rašovice 91
68501 Bučovice
Gemeindenummer: 593532
Website: www.obecrasovice.cz/index.asp
Lageplan
Lage von Rašovice u Bučovic im Bezirk Vyškov
Karte

Rašovice (deutsch Raschowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt etwa 25 Kilometer östlich von Brünn und gehört zum Okres Vyškov.

Geographie[Bearbeiten]

Rašovice befindet sich am Nordrand des Naturparks Ždánický les, südlich der Europastraße 50, die die Städte Slavkov u Brna und Bučovice verbindet. Nachbarorte sind Heršpice und Hodějice im Westen, Křižanovice im Norden, Mouřínov im Osten und die Wüstung Konůvky im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1141 erstmals erwähnt. Damals besaß die Kirche von Břeclav hier drei Hufen Landes. Am Anfang des 14. Jahrhunderts entstand eine Feste, die 1497 mitsamt dem Dorf und der Grundherrschaft an das benachbarte Slavkov fiel. Vor dem Dreißigjährigen Krieg bestand das Dorf aus 68 Häusern. Nach dem Krieg waren 55 von ihnen verlassen. 1790 lebten hier bereits wieder 462 Menschen; bis 1910 war die Einwohnerzahl auf 892 angestiegen. Gegenwärtig (2009) leben in Rašovice noch 615 Einwohner in 266 Häusern. Von den 566 Hektar Gemeindefläche werden 421 für den Ackerbau genutzt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Friedhofskapelle ist den Heiligen Kyrill und Method geweiht. Sie wurde 1869 erbaut.
  • Im Katastergebiet liegen drei Naturschutzgebiete: die beiden Naturreservate Rašovický zlom-Chobot (19,14 Hektar) und Mušenice (14,30 Hektar) sowie das Naturdenkmal Žlíbek (3,72 Hektar). Es handelt sich um überwiegend trockene und sonnige Standorte, zum Teil auf ehemaligen Weiden und Obstgärten gelegen, die wärmeliebende Pflanzengesellschaften beherbergen.
  • Nahe dem Dorf befindet sich ein kleiner Sportflugplatz.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)