Ražnjići

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ražnjići [ˈraʒɲitɕi] (immer im Plural; serbisch/kroatisch s ražnja ,vom Rost‘) ist die Bezeichnung für ein südosteuropäisches Gericht, das üblicherweise aus zwei Grillspießen (Spießchen, Grillspießchen) und einer Beilage (üblicherweise gebratenen Kartoffeln) besteht.

Die Zubereitung erfolgt überwiegend mit Schweinefleisch, aber auch Kalb- und Lammfleisch können einzeln oder zusammen mit Schweinefleisch verwendet werden. Das Fleisch wird in flache Würfel geschnitten und kann über Nacht in einer Marinade aus Öl und Zwiebeln eingelegt werden. Die Fleischwürfel werden abwechselnd mit Gemüsestücken wie Paprika oder Zwiebeln auf die Spieße gesteckt und gegrillt. Dabei werden die Spieße immer wieder mit Öl bestrichen, um ein Austrocknen zu verhindern.

Vergleichbare Gerichte aus benachbarten Regionen sind:

Siehe auch[Bearbeiten]