Raasiku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die estnische Gemeinde. Zum gleichnamigen in ihr liegenden Dorf siehe Raasiku (Dorf).
Raasiku
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 22′ N, 25° 11′ O59.36638888888925.183055555556Koordinaten: 59° 22′ N, 25° 11′ O
Fläche: 158 km²
 
Einwohner: 4.738 (01.2012)
Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Raasiku hervorgehoben
Die Harju-Jaani-Kirche

Die Gemeinde Raasiku (deutsch: Rasik) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju mit einer Fläche von 1558 km². Sie hat 4358 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010).

Gliederung[Bearbeiten]

Neben dem Hauptort Aruküla (1866 Einwohner) gehören zur Gemeinde die Dörfer Härma, Igavere, Järsi, Kalesi, Kiviloo, Kulli, Kurgla, Mallavere, Peningi, Perila, Pikavere, Raasiku, Rätla und Tõhelgi.

Geschichte[Bearbeiten]

Als 1219 die dänischen Eroberer von See her kamen, fand wahrscheinlich in der Umgebung von Peningi eine der ersten entscheidenden Schlachten mit den Einheimischen statt. Raasiku selbst wurde 1241 im Liber Census Daniae erstmals urkundlich erwähnt. Das Gutshaus von Kiviloo stammte von 1322, wurde im Livländischen Krieg allerdings vollständig zerstört.

Weblinks[Bearbeiten]