Rabbit Island (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Rabbit Island
Lage von Rabbit Island
Lage von Rabbit Island
Gewässer Tasman Bay
Geographische Lage 41° 16′ 15″ S, 173° 8′ 51″ O-41.2709173.1476Koordinaten: 41° 16′ 15″ S, 173° 8′ 51″ O
Länge 8,4 km
Breite 2 km
Fläche 15 km²

Rabbit Island (deutsch „Kanincheninsel“) befindet sich im südlichsten Teil der Tasman Bay an der Nordseite der Südinsel Neuseelands. Die lange, schmale Insel erstreckt sich über eine Länge von 8 km in Ost-West-Richtung und ist 15 km² groß. Sie liegt gegenüber der Mündung des Waimea Rivers, sieben Kilometer westlich von Richmond.

Die Insel ist ein Erholungsort für die Einwohner von Motueka, Mapua, Wakefield, Brightwater, Richmond, Nelson und Stoke. Eine Brücke überspannt das Gezeitengebiet zwischen Insel und Festland. Nach der Brücke befindet sich ein größeres grasbewachsenes Gebiet, danach beginnen die Strände. Die Insel besteht zu großen Teilen aus großen Sanddünen, die von Kiefern bewachsen sind, deren Wurzeln durch das Wandern der Dünen freigelegt werden.

Anmerkung[Bearbeiten]

In Neuseeland heißen mehrere Inseln so, von denen jedoch nur eine größere Bedeutung hat. Die anderen Rabbit Islands sind kleiner als 1 km²:

  1. westlich von Kawau Island, nördlich Auckland;
  2. vor der Ostküste der Coromandel Peninsula bei Slipper Island
  3. südlich von Riverton in der Foveaux Strait
  4. nördlich von Tauranga, an der Küste vor Mount Maunganui
  5. im Lake Wanaka