Rabiusa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den rechtsseitigen Vorderrhein-Zufluss aus dem Safiental; der gleichnamige linksseitige Zufluss der Plessur bei Churwalden, Malix und Passug wird im Artikel Rabiosa beschrieben.
Rabiosa
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Rabiusa

Rabiusa

Daten
Gewässerkennzahl CH: 320
Lage Kanton Graubünden; Schweiz
Flusssystem Rhein
Abfluss über Vorderrhein → Rhein → Nordsee
Quelle am Nordosthang des Bärenhorns
46° 35′ 3″ N, 9° 14′ 44″ O46.5841666666679.24555555555562700
Quellhöhe 2'700 m ü. M.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in der Versamer Schlucht in den Vorderrhein46.8044444444449.3302777777778620Koordinaten: 46° 48′ 16″ N, 9° 19′ 49″ O; CH1903: 744382 / 185438
46° 48′ 16″ N, 9° 19′ 49″ O46.8044444444449.3302777777778620
Mündungshöhe 620 m ü. M.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 2080 m
Länge 32,5 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Die Rabiusa (rätoromanisch auch Rabiosa[1], d. h. 'die Tobende', im Safier Dialekt Rii,[2] d. h. Rhein) ist ein 32 Kilometer langer Nebenfluss des Rheins.

Der Bergfluss entspringt in den Nordhängen am Bärenhorn (2'929 m ü. M.), wo der alte Saumweg von Safien über den Alpenpass Safierberg (2'486 m ü. M.) nach Splügen führt, also im Grenzgebiet zum Bezirk Hinterrhein. Die Rabiusa durchfliesst das waldreiche Safiental und mündet in der unwegsamen Versamer Schlucht, wo sie von der Versamer Tobelbrücke überspannt wird, in den ebenfalls tief eingeschnittenen Vorderrhein (Rheinschlucht).

Bei Safien-Platz fliesst der Carnusbach aus südöstlicher Richtung rechts in die Rabiusa. Das Walserdorf Safien-Platz ist die einzige Ortschaft direkt am Fluss.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rabiusa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.peter-hug.ch/lexikon/Rabiosa
  2. Schweizerisches Idiotikon Bd. VI Sp. 996, Artikel Rīn (unter Bed. 1b)