Rachel Billington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rachel und Kevin Billington (1968)

Lady Rachel Mary Billington, OBE (* 11. April 1942 [1] in Bayswater, London als Rachel Mary Pakenham) ist eine britische Schriftstellerin, Journalistin, ehemaliger Präsident und derzeitige Vize-Präsidentin der englischen P.E.N.

Leben[Bearbeiten]

Lady Rachel Mary Pakenhams Familie stammt aus der irisch-englischen Aristokratie. Ihr Vater war Sir Frank Aungier Pakenham, 7. Earl of Longford (1905–2001), ein Universitätsdozent für Politik in Oxford, der vergeblich als Labour-Abgeordneter für das Unterhaus kandidierte und nach dem Krieg ins Oberhaus einzog, wo er als Gegner der Pornografie bekannt wurde. Auch Antonia Pakenhams Mutter, Elizabeth Harman (1906–2002), eine anerkannte Historikerin, verfasste mehr als ein Dutzend Bücher. Zusammen mit ihren Geschwistern wuchs sie in einer Welt der Literatur hinein und, noch ungewöhnlicher, eine Welt von Anglikanern, die zum Katholizismus übertraten.

Seit dem 16. Dezember 1967 ist sie mit dem englischen Regisseur Kevin Billington (* 1934) verheiratet, mit dem sie zwei Töchter und zwei Söhne hat. Heute lebt das Ehepaar abwechselnd in London und in Dorset.

Literatur[Bearbeiten]

  • 1970 Big Dipper
  • 1971 Lilacs Out of the Dead Land
  • 1973 Cock Robin (Black Swan)
  • 1981 Rosanna and the Wizard-robot
  • 1981 Painted Devil
  • 1982 Occasion of Sin
  • 1983 The First Christmas
  • 1984 Star Time
  • 1986 The Garish Day
  • 1988 The First Easter
  • 1989 Loving Attitudes
  • 1990 A Woman’s Age
  • 1990 The Seven Deadly Sins
  • 1991 Theo and Matilda: A Novel
  • 1992 The Family Year
  • 1994 The Great Umbilical: Mothers, Daughters, Mothers, the Unbreakable Bond
  • 1994 Beautiful. All Things Nice
  • 1996 The Life of Jesus
  • 1997 Magic and Fate
  • 1999 The Life of Saint Francis
  • 1999 Perfect Happiness. The sequel to Jane Austen’s 'Emma'
  • 2002 Far Out!
  • 2003 Chapters of Gold: The Life of Mary in Mosaics
  • 2008 Lies and Loyalties

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. ThePeerage.com – Lady Rachel Mary Pakenham