Rachel Douglas-Home, 27. Baroness Dacre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rachel Leila Douglas-Home, 27. Baroness Dacre (* 24. Oktober 1929 als Rachel Leila Brand; † 25. Dezember 2012[1]) war eine britische Adlige.

Sie war die Tochter von Thomas Brand, 4. Viscount Hampden, 26. Baron Dacre und Leila Emily Seely, einer Enkelin von Charles Seely, 1. Baronet, und eine Ur-Ur-Enkelin von John Russell, 6. Duke of Bedford.[2] Sie selbst war eine Urenkelin des William Montagu Douglas Scott, 6. Duke of Buccleuch und demnach eine direkte Nachfahrin König Charles II..

Am 26. Juli 1951 heiratete sie den Dramatiker William Douglas-Home, Sohn des 13. Earl of Home, den jüngeren Brudes des späteren Premierministers und 14. Earl of Home, Alec Douglas-Home. Sie hatten vier Kinder:

Beim Tod ihres Vaters 1965 erbte dessen Titel Viscount Hampden mangels männlicher Nachkommen dessen jüngerer Bruder David Francis Brand. Der ältere väterliche Titel Baron Dacre trat hingegen in den Zustand der Abeyance zwischen ihr und ihrer jüngeren Schwester Tessa Mary Ogilvie Thompson (* 1934). Der Zustand wurde 1970 zu ihren Gunsten beendet, so dass sie aus eigenem Recht 27. Baroness Dacre wurde, womit ein erblicher Sitz im House of Lords verbunden war. Sie nahm ihren Sitz auf Seiten der Labour Party ein. Ihre Antrittsrede vor dem Parlament hielt sie am 23. Februar 1989. Mit Inkrafttreten der Reformen des House of Lords Act 1999 verlor sie am 11. November 1999 ihren erblichen Parlamentssitz.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Times online, Abgerufen am 12. September 2013
  2. www.Thepeerage.com, abgerufen am 13. September 2013
  3. Hansard 1803–2005: Ms Rachel Douglas-Home
Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Brand Baroness Dacre
1970–2012
James Douglas-Home