Rachel Nichols

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine US-amerikanische Schauspielerin; zur gleichnamigen Fußballspielerin siehe Rachel Dennie Nichols .
Rachel Nichols (2012)

Rachel Emily Nichols (* 8. Januar 1980 in Augusta, Maine) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Model. Bekannt wurde sie für ihre Darstellung der CIA-Agentin Rachel Gibson in der fünften und letzten Staffel der ABC-Fernsehserie Alias – Die Agentin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Rachel Nichols wuchs in Augusta auf, wo sie die Cony High School besuchte. Nach dem Abschluss begann sie als Model zu arbeiten und besuchte Dramaklassen an der Columbia University.[1] 2002 begann sie ihre Schauspielkarriere.

Zuerst trat Nichols in verschiedenen Fernsehserien in kleineren Rollen auf. Ihre erste Rolle war die einer Orgien liebenden Kellnerin in einer Folge von Sex and the City im Jahr 2002. Im gleichen Jahr bekam sie ihre erste Rolle in einem Kinofilm. Sie spielte die Rolle der Jessica in Dumm und Dümmerer und schaffte den Abschluss ihres Studiums. Danach erhielt sie Rollen in der Serie Line of Fire und den Horrorfilmen The Amityville Horror und The Woods. Nach einem Auftritt in der wenig erfolgreichen Fox-Serie The Inside im Jahre 2004 trat sie von Herbst 2005 bis zum Ende der Serie in Alias – Die Agentin auf. Von 2010 bis 2011 stellte sie die Ashley Seaver in der Krimiserie Criminal Minds dar. 2012 übernahm sie neben Zoë Bell die Hauptrolle in Josh C. Waller's Action-Horrorfilm Raze.

Seit Mai 2012 spielt sie als Kiera Cameron die weibliche Hauptrolle in der Science-Fiction-Serie Continuum.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rachel Nichols – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daniel Saney: Rachel Nichols heads for 'Alias'. Digital Spy. 29. Juli 2005. Abgerufen am 28. Juli 2010.