Racinaea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Racinaea
Racinaea fraseri, Habitus mit Blütenstand.

Racinaea fraseri, Habitus mit Blütenstand.

Systematik
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Bromeliengewächse (Bromeliaceae)
Unterfamilie: Tillandsioideae
Gattung: Racinaea
Wissenschaftlicher Name
Racinaea
M.A.Spencer & L.B.Sm.

Die Pflanzengattung Racinaea gehört zur Unterfamilie der Tillandsioideae innerhalb der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae). Es gibt nur etwa 60 Arten dieser Gattung. Sie sind in der Neotropis beheimatet. Der Gattungsname ehrt Racine Foster (1910–1991), die Gattin des amerikanischen Bromeliensammlers und Mitbegründers der Bromeliad Society International, Mulford Bateman Foster [1].

Beschreibung[Bearbeiten]

Illustration von Racinaea parviflora var. parviflora.

Racinaea-Arten sind immergrüne, ausdauernde, krautigen Pflanzen und zumeist Epiphyten oder Lithophyten, sie wachsen also auf Bäumen oder an Felsen. Es sind meist Trichterbromelien, sie können aber auch viele andere Wuchsformen besitzen, die man auch bei den Tillandsien kennt. Die Sprossachse ist meist gestaucht. Die Laubblätter sind parallelnervig und ganzrandig. Schuppen können überall auf den Blättern verteilt deutlich sichtbar sein oder sie befinden sich nur auf der Blattoberseite innerhalb der Blatttrichter.

Die Pflanzen brauchen viele Jahre bis zur Bildung des Blütenstandes. Diese können unverzweigt oder verzweigt sein. Die Hochblätter der Blütenstände sind bei vielen Arten lange haltbar. Die zwittrigen Blüten sind dreizählig mit doppeltem Perianth. Die drei freien Kelchblätter sind asymmetrisch, wobei sie in Richtung ihrer Spitze immer breiter werden (wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu Tillandsia dort sind sie symmetrisch und spitz); sie sind höchstens 12 mm lang. Die drei freien Kronblätter besitzen an ihrer Basis keine Schüppchen (Ligulae); das unterscheidet sie von denen der Gattungen Mezobromelia und Vriesea. Es sind zwei Kreise mit je drei Staubblättern vorhanden, die kürzer als die Kronblätter sind. Der Pollen ist orangefarben. Drei Fruchtblätter sind zu einem halbunterständigen Fruchtknoten verwachsen. Der Griffel ist kurz.

Es werden Kapselfrüchte gebildet. Die Samen besitzen einen „Fallschirm“, ähnlich wie bei der Pusteblume. Die Flughaare befinden sich meist nur an der Basis der Samen und sind in der Kapselfrucht gerade und nicht gefaltet - im Gegensatz zu Catopsis.

Systematik[Bearbeiten]

Die Systematik der Unterfamilie Tillandsioideae ist wegen der Abgrenzungsproblematik der Gattungen und neuerer phylogenetischer Untersuchungen steten Veränderungen unterworfen. Erst 1993 ist die Gattung Tillandsia von Michael A. Spencer & Lyman Bradford Smith in zwei Gattungen: Tillandsia und Racinaea aufgeteilt worden. Alle Arten der früheren Untergattung Pseudocatopsis Baker innerhalb der Gattung Tillandsia stellen heute die eigenständigen Gattung Racinaea dar. In privaten und botanischen Sammlungen sind diese Arten meist noch unter ihren alten Namen als Tillandsia zu finden. Die Gattung Racinaea gehört zusammen mit Guzmania, Mezobromelia, Tillandsia und der neuen Gattung Viridantha zum Tribus Tillandsieae.

Arten[Bearbeiten]

Es gibt etwa 62 Arten der Gattung Racinaea [2]:

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael A. Spencer & L. B. Smith: Racinaea, a new genus of Bromeliaceae (Tillandsioideae)., in Phytologia 74, 1993: S. 151–160.
  • Walter Till: Tillandsia and Racinaea, S. 573 ff in David H. Benzing: Bromeliaceae: Profile of an Adaptive Radiation, Cambridge University Press, 2000, ISBN 0-521-43031-3: Google-Books - Online.
  • Michael H. J. Barfuss, Rosabelle Samuel, Walter Till & Tod F. Stuessy: Phylogenetic relationships in subfamily Tillandsioideae (Bromeliaceae) based on DNA sequence data from seven plastid regions, in American Journal of Botany, 92, 2005, S. 337-351: Online.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Etymologie der Bromeliengattungen.
  2. H.E. Luther (2008): An Alphabetical List of Bromeliad Binomials in The Marie Selby Botanical Gardens, Sarasota, Florida, USA. Veröffentlicht durch The Bromeliad Society International. S. 73-76

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Racinaea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien