Racine carrée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
√ (Racine carrée)
Studioalbum von Stromae
Veröffentlichung 16. August 2013
Label B1 Recordings (Universal Music)[1]
Format CD
Genre Belgischer Hip-Hop, Eurodance
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 42:53 Minuten
Chronologie
Cheese
2010
√ (Racine carrée)
Singleauskopplungen
13. Mai 2013 Papaoutai
27. Mai 2013 Formidable
23. September 2013 Tous les mêmes
3. Februar 2014 Ta fête
21. Juli 2014 Ave cesaria

Racine carrée (stylisiert „√“) ist das zweite Studioalbum des belgischen Rappers und Musikproduzenten Stromae. Es erschien am 16. August 2013.

Stromae nahm Racine carrée, wie auch schon sein Debütalbum Cheese, nicht in einem externen, sondern in seinem eigenen Studio in Brüssel auf.

Das Album, dessen Stücke größtenteils von Stromae selbst verfasst wurden, vertritt mehrere Musikstile, wie Hip-Hop, Electro oder auch World. Teils sind auch mehrere Musikstile in einem einzelnen Stück vermischt.

Inhaltlich singt und rappt Stromae über verschiedene Themen, unter anderem die Verfremdung durch soziale Netzwerke (Carmen), Probleme zwischen Mann und Frau (Formidable („großartig“) oder Tous les mêmes („Alle gleich“)), die Verhältnisse zwischen Nord- und Südländern (Humain à l'eau) übersetzt er selbst in einem Erklärvideo mit „Human overboard“ („Mensch über Bord“) oder Krebs (Quand c'est? (etwa „Wann ist es soweit?“)).

Carmen wurde von der gleichnamigen Oper von Georges Bizet inspiriert, bei Tous les mêmes wirkt Jazztrompeter Bart Maris mit.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

Nr. Titel Länge
1. Ta fête   2:56
2. Papaoutai   3:52
3. Bâtard   3:28
4. Ave cesaria   4:09
5. Tous les mêmes   3:33
6. Formidable   3:33
7. Moules frites   2:39
8. Carmen   3:09
9. Humain à l'eau   3:59
10. Quand c'est?   3:00
11. Sommeil   3:38
12. Merci   3:54
13. AVF (Stromae avec Maître Gims & Orelsan) 3:44

Rezeption[Bearbeiten]

Bereits vor dem Release von Racine carrée erschienen die Singles Papaoutai und Formidable. Beide Songs erreichten jeweils Platz 1 der Singlecharts in Belgien und Frankreich.

Racine carrée erreichte Platz 1 der französischen, belgischen und schweizerischen Albumcharts.[3]

Kritiken[Bearbeiten]

Alexander Cordas von laut.de bemängelte in seiner Kritik des Albums, dass Stromae „zu oft in die Effektekiste“ greife. „Fast alle Klischees der elektronischen Musik“ kämen in seinen Songs vor, was ihnen einen ungewollt „dilettantischen und ironischen Anstrich“ gäbe. Positive Ausnahmen seien Lieder ohne „Synthie-Getröte“ wie Tous les mêmes, wo Stromae von Big Band-Bläsern begleitet wird.[4]

Charts[Bearbeiten]

Charts (2013/2014)[5] Position Auszeichnungen
Belgien (Flandern) 1 11×Platin
Belgien (Wallonien) 1
Dänemark 28
Deutschland 21
Frankreich 1 3×Diamant
Italien 1 Gold
Kanada 10 Gold
Niederlande 1 2×Platin
Schweiz 1 5×Platin

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Racine carrée universal-music.de, abgerufen am 1. November 2013.
  2. Rezension zum Album rap.de, abgerufen am 11. Februar 2014.
  3. Stromae, Racine carrée lescharts.com, abgerufen am 1. November 2013.
  4. Alexander Cordas: Der Belgier greift einfach zu oft in die Effektekiste. laut.de, abgerufen am 1. November 2013.
  5. Stromae - Papaoutai. hitparade.ch, abgerufen am 16. Februar 2014.