Rad-Weltcup 1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rad-Weltcup 1989 bestand aus 11 Eintagesrennen. Erster Weltcupsieger wurde der Ire Sean Kelly. In der Mannschaftswertung siegte das Team PDM-Concorde.

Rennen[Bearbeiten]

Datum Radrennen Sieger
18. März ItalienItalien Mailand-San Remo FrankreichFrankreich Laurent Fignon
2. April BelgienBelgien Flandern-Rundfahrt BelgienBelgien Edwig van Hooydonck
9. April FrankreichFrankreich Paris-Roubaix BelgienBelgien Jean-Marie Wampers
16. April BelgienBelgien Lüttich–Bastogne–Lüttich IrlandIrland Sean Kelly
22. April NiederlandeNiederlande Amstel Gold Race BelgienBelgien Eric van Lancker
39. Juli Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wincanton Classic NiederlandeNiederlande Frans Maassen
6. August KanadaKanada Grand Prix des Amériques SchweizSchweiz Jörg Müller
12. August SpanienSpanien Clasica San Sebastian OsterreichÖsterreich Gerhard Zadrobilek
20. August SchweizSchweiz Meisterschaft von Zürich KanadaKanada Steve Bauer
17. September NiederlandeNiederlande Grand Prix de la Libération NiederlandeNiederlande TVM
7. Oktober FrankreichFrankreich Paris-Tours NiederlandeNiederlande Jelle Nijdam
14. Oktober ItalienItalien Lombardei-Rundfahrt SchweizSchweiz Tony Rominger

Endstand[Bearbeiten]

Platz Fahrer Punkte
1. IrlandIrland Sean Kelly 44
2. SchweizSchweiz Tony Rominger 32
3. DanemarkDänemark Rolf Sørensen 27
4. NiederlandeNiederlande Frans Maassen 23
5. KanadaKanada Steve Bauer 23

Weblinks[Bearbeiten]