Rad-Weltcup der Frauen 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rad-Weltcup der Frauen 2001 war die 4. Austragung des Rad-Weltcups der Frauen, einer seit der Saison 1998 vom Weltradsportverband UCI ausgetragenen Serie der wichtigsten Eintagesrennen im Straßenradsport der Frauen. Die Fahrerinnenwertung gewann die Australierin Anna Millward.

Rennen Erste Zweite Dritte
NiederlandeNiederlande Rotterdam Tour DeutschlandDeutschland Judith Arndt NiederlandeNiederlande Debby Mansveld NiederlandeNiederlande Monika Valen
SchweizSchweiz GP Suisse Feminin SchwedenSchweden Susanne Ljungskog ItalienItalien Fabiana Luperini Litauen 1989Litauen Edita Pučinskaitė
FrankreichFrankreich Trophee International RusslandRussland Olga Sljussarewa DeutschlandDeutschland Regina Schleicher AustralienAustralien Anna Millward
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liberty Classic DeutschlandDeutschland Petra Rossner AustralienAustralien Anna Millward NiederlandeNiederlande Debbie Mansveld
KanadaKanada Coupe du Monde Cycliste Féminine de Montréal KanadaKanada Geneviève Jeanson SchwedenSchweden Susanne Ljungskog KanadaKanada Lyne Bessette
BelgienBelgien La Flèche Wallone ItalienItalien Fabiana Luperini AustralienAustralien Anna Millward DeutschlandDeutschland Trixi Worrack
ItalienItalien Primavera Rosa SchwedenSchweden Susanne Ljungskog NiederlandeNiederlande Mirjam Melchers ItalienItalien Sara Felloni
NeuseelandNeuseeland Hamilton AustralienAustralien Anna Millward NiederlandeNiederlande Mirjam Melchers WeissrusslandWeißrussland Sinaida Stahurskaja
AustralienAustralien Canberra AustralienAustralien Anna Millward NiederlandeNiederlande Mirjam Melchers AustralienAustralien Rochelle Gilmore
Endstand Gesamtwertung AustralienAustralien Anna Millward NiederlandeNiederlande Mirjam Melchers SchwedenSchweden Susanne Ljungskog